Vendée Globe: Zweites Ehepaar an der Startlinie – Clarisse Crémer segelt gegen ihren Mann

Skipper-Traumpaar

Neben Sam Davies (Neubau) und Romain Attanasio (kaufte Boris Herrmanns IMOCA) macht sich bei der nächsten Vendée Globe ein weiteres Paar auf den Weg um die Welt. Clarisse Crémer und Tanguy Le Turquais.

Clarisse Crémer vor dem Start zur Vendée Globe mit ihrem Ehemann Tanguy le Turquais. © Curutchet Alea

So möchte man eigentlich nicht in den Medien erscheinen. Im Juni 2019 geriet Tanguy Le Turquais in die Schlagzeilen, als sich ein Video von der Solitarie du Figaro verbreitete, das ihn in der strömungsreiche Alderney-Passage auf den Steinen zeigte.

Er verhakte den Kiel seiner Figaro 3 Queguiner zwischen den Felsen und konnte sich bei ablaufendem Wasser nicht mehr befreien.

Tanguy LeTurquais auf die Steine von Alderney gespült. © Solitaire du Figaro

So etwas ist eigentlich keine vertrauensbildende Maßnahme für potenzielle Sponsoren. Und dennoch hat es der 36-jährige Skipper nun geschafft, einen IMOCA für die nächste Vendée Globe 2024 zu erwerben.

Tanguy Le Turquais übernimmt die ex Groupe Apicil, mit der Damien Seguin bei der VG 20/21 sensationell auf Rang sieben gesegelt ist. Das 13 Jahre alte Schiff ist ohne Tragflächen ausgerüstet und es sollen auch keine nachgerüstet werden. Turquais hat das Schiff gekauft, kann aber noch keine Sponsoren präsentieren. Dennoch bestätigt er seinen Plan, damit 2022 die Route du Rum (Einhand über den Atlantik) und 2024 die Vendée Globe zu bestreiten.

Schnellste Frau der Welt

Mit dem Schiff kann der Franzose nicht auf eine vordere Platzierung hoffen, aber immerhin in den Wettkampf um das schnellste Ehepaar der nächsten VG eingreifen. Denn Turquais ist mit einem der aufstrebenden Stars der Szene verheiratet, Clarisse Crémer. Die 31-Jährige beendete ihre ersten VG – nach der Aufgabe ihrer Konkurrentinnen – als schnellste Frau und wurde mit dieser Leistung sorgar für die Wahl zur Rolex World Sailor of the Year 2021 nominiert. Für die nächste VG hat ihr Sponsor Banque Populaire Charlie Dalins Apivia gekauft, einen der schnellsten aktuellen IMOCA.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 6 =