Volvo Ocean Race: Dongfeng-Crew gibt nach Mastbruch die Etappe nun doch auf

"Unnötiges Risiko"

Übler Schicksalschlag für den französischen Erfolgsskipper Caudrelier © greenfield

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Volvo Ocean Race: Dongfeng-Crew gibt nach Mastbruch die Etappe nun doch auf“

  1. avatar harti sagt:

    Hallo zusammen,

    ich hatte mich immer gefragt, wie die langen Kohle Masten die ja nicht geschäftet sind, transportiert werden…. jetzt weiss ich es.. 🙂

    Infos und Bilder hier

    http://news.klm.com/aifrance-klm-martinair-cargo-to-bring-spare-mast-to-volvo-ocean-race-in-brazil/

    tolle Fotos und Videos kann man auf der Dongfeng HP sehen…

    http://www.dongfengraceteam.cn/

    Drücken wir den Jungs mal die Daumen das sie rechtzeitig ankommen und die ShoreCrew es schafft die Palme rechtzeitig zu stellen und zu trimmen….

    Seglergruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.