Volvo Ocean Race: Ernesto Bertarelli will neues Alinghi Team um die Welt schicken

Zurück auf der großen Bühne

Alinghi ist beim Volvo Ocean Race 2014-15 dabei. Ernesto Bertarelli will ein schlagkräftiges Team formen und wertet die Veranstaltung enorm auf.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

8 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Ernesto Bertarelli will neues Alinghi Team um die Welt schicken“

  1. avatar Seven sagt:

    Wäre ja zu schön wenn es war ist! ……aber wie bekommen sie den Zwischenstopp in Genf hin? 🙂

  2. avatar Leon sagt:

    4 Teams?

    Mit Alinghi sind es doch erst 3 oder nicht? SCA, Das brasilianische Team und ALinghi…
    Oder hab ich was verpasst?

  3. avatar Michael sagt:

    Naja, nach Genf kommt man wie nach Abu Dhabi:
    Segeln nach Valencia, von dort aus, statt auf einem Schiff auf einem Truck, und dann ab in den Genfer See. Auf dem Rückweg dasselbe. Kein Thema! 😉

    Mich freut es für die Knut F.!

  4. avatar Hans sagt:

    Diese Meldung ist für den Americas Cup ein Tritt in den Hintern. Weiter so, der Cup kann auch von der Bildfläche verschwinden. Die besten Segler segeln da schon lange nicht mehr. Die sind Offshore unterwegs.

    Ich hoffe, der nächste Sieger des Cups kann der ganzen Veranstaltung mal wieder ein bisschen auf die Beine helfen. Ich verfolge diesen Mist nicht mehr, solange Arroganz und Geld besonders von der Oracle-Truppe den Sport beherschen. Buhl und Co können so gut segeln wie sie wollen (ich gönne ihnen alles!). Deutschland wird es unter diesen Umständen nie schaffen, eine Kampagne aufzubauen. Das kennen wir aus der Vergangenheit. Leider.

  5. avatar dubblebubble sagt:

    Cool, die Bildbeschreibung zu #1 – Womit konnte denn der Autor zuletzt seinen persönlichen Erlebnishaushalt ins Plus bringen?

    🙂

  6. avatar Phil sagt:

    bei Sailinganarchy bzw. VSail wird auch vermutet, dass Alinghi mit zwei Booten für zwei Ausgaben des VOR melden wird…
    https://twitter.com/vsail/status/293302039704895488

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.