Volvo Ocean Race: Multi- statt Monohull? – Ein möglicher Strategie-Wechsel steht bevor

Tri-Foiler für die Weltregatta?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Multi- statt Monohull? – Ein möglicher Strategie-Wechsel steht bevor“

  1. avatar AC 90 sagt:

    Oh ne, bitte nicht noch ne Multihullregatta. Wenn dieser Multiwahnsinn weitergeht, schafft es der Segelsport tatsächlich noch das ich Fussbalfan werde.

  2. avatar alikatze sagt:

    Geht es denn bei Regatten immer nur um Geschwindigkeit? Sicher, “Fahrtensegeln” lockt kein Publikum an, aber es gibt doch auch noch Leute, die identifizieren sich mit Monohulls, oder? Die letzte VG war schon spannend, aber immer auch wegen der Frage, ob die Foils halten. Ich weiß nicht, ob diese Art von Spannung lange zieht. Vielmehr finde ich die relativ einfachen VO65-Konstruktionen und das aktuelle Crew-Konzept auf einem guten Weg. Und spektakulär sind die Bilder des letzten VOR allemal.

  3. avatar Robert Meyen sagt:

    Ich dachte, ALC bekommt seinen Tri wie gewohnt von BP? Ich denke, Rothschild bleibt bei Josse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.