Volvo Ocean Race: Navigator Verbraak spricht über das Unglück

"Steine, scharf wie Rasierklingen"

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Navigator Verbraak spricht über das Unglück“

  1. avatar tube sagt:

    Ihr hättet ruhig meinen Kommentar unter dem anderen Artikel freischalten können anstatt ihn kommentarlos zu löschen und dann einen Artikel daraus zu machen.
    Seltsame Aktion…

    Neben dem Interview mit Wouter Verbraak hatte ich einen Link zu einem 1-stündigen Interview mit Skipper Chris Nicholson gepostet.

    Wer das 1-stündige Interview mit Skipper Chris Nicholson sehen will bevor SR dazu kommt ihn zu posten sollte zu “gcaptain Punkt com” gehen. Unter den Beiträgen vom 19.12. findet sich das Interview.

    • avatar Spantenverdreher sagt:

      Junge, jetzt mach Dich mal locker. Oder bewirb Dich bei SR als schnellster VOR-Internet-Poster, den die deutsche online segelgemeinschaft in 2014 je gepostet, gelesen hat.
      Hattest Du das Interview auch simultan übersetzt online gestellt?

      • avatar tube sagt:

        Freundchen, natürlich nicht! Aber was soll denn wohl das Löschen andeuten? War da jemand erschüttert das der potentielle Kunde schneller als der Lieferent ist??

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      lieber tube, wir haben hier eine automatik geschaltet, dass mehr als zwei links automatisch als spam erkannt werden. das war bei dir wohl auch der fall. ansonsten freuen wir uns natürlich immer, wenn leser mitarbeiten. es gibt für uns aber durchaus auch andere informationsquellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.