Volvo Ocean Race: Regeländerung ebnet Weg für die Teilnahme von mehr Frauen

Frauen-Quote

Die Organisatoren des Volvo Ocean Race haben dem Frauensegeln eine ehrliche Steilvorlage gegeben. Neue Regeln machen es für eine Sieg-Kampagne wichtig, weibliche Teammitglieder zu integrieren.

Volvo Ocean Race

Dee Caffari am Grinder, als eine Welle ins Cockpit einsteigt. © SCA

Beim vergangenen Volvo Ocean Race war das SCA-Frauenteam chancenlos gegen die Männer. Zwar durften auf der magentafarbenen Yacht drei Seglerinnen mehr als bei den Gegnern mitsegeln, um die körperlichen Defizite auszugleichen, aber diese Regel konnte das Erfahrungsdefizit nicht ausgleichen.

Nun wird die Motivation, Frauen in das Team zu integrieren, noch weiter verstärkt. Es gibt keine echte Frauenquote, aber die neuen Regeln wirken sich wohl als solche aus. Sie reduzieren die erlaubte Anzahl einer reinen Männercrew von acht auf sieben.

Die erlaubten Team-Kombinationen für das Rennen 2017-18 lauten wie folgt:

7 Männer
7 Männer plus 1 oder 2 Frauen
7 Frauen aplus 1 oder 2 Männer
5 Männer und 5 Frauen
11 Frauen

Marktwert von weiblichen Segel-Profis steigt

Damit erhalten Mixed Teams einen echten numerischen Vorteil. Und der Marktwert insbesondere der elf SCA Frauen, die das vergangene Rennen absolviert haben, dürfte deutlich steigen.

Volvo Ocean Race

Das SCA Team hat den Weg bereitet für die Teilnahme weiterer Frauen beim Volvo Ocean Race. © SCA

Bisher hatten das Team große Schwierigkeiten, sich eine echte Perspektive im Profi-Segelsport zu erarbeiten. Der Sponsor steht nach dem Um-die-Welt-Rennen nicht für eine weitere Auflage zur Vefügung. Und für die Seglerinnen gab wenige Jobs auf den attraktiven großen Rennyachten, die sie ergattern konnten.

Aber sie ließen nicht locker, schlossen sich im Magenta Project zusammen, um ihre Absichten zu promoten und haben zum Beispiel unter diesem Dach gerade am Wochenende als erstes Frauenteam eine Regatta der Extreme Sailing Series bestritten. Darüberhinaus segelt Sally Barkow mit ihrer Crew die Match Race WM-Serie auf M32 Katamaranen und hat schon einige Erfolge verbuchen können.

Jetzt kommt alles auf die Strategen den potenziellen Syndikate an, die beim nächsten Volvo Ocean Race teilnehmen wollen. Welche Crew-Kombination verspricht die größten Erfolge?

“Zwingen, Frauen mitzunehmen”

Ian Walker, Sieger der vergangenen Auflage, kommentiert: “Es wird wohl wirklich hart, wenn man einen Volvo Ocean 65 mit nur sieben Männern gegen Crews von acht oder neun Personen segelt. Diese neue Regel wird Teams dazu zwingen, Frauen mitzunehmen, und das wird für sie eine gute Möglichkeit zum Lernen geben.”

Volvo Ocean Race CEO Mark Turner sagt: “Es geht nicht darum, das Niveau zu verringern, wie manche im Sport annehmen könnten. Im Gegenteil. Wir geben den besten Seglerinnen der Welt die Möglichkeit zum Wettkampf unter gleichen Bedingungen.”

Turner glaubt, dass die neuen möglichen Mixed-Teams auch zusätzliches Interesse bei potenziellen Sponsoren wecken könnte, weil sie die Vielfalt im Betrieb besser abbilden können.

In der Geschichte des Volvo Ocean Races hat es erst einmal eine Frau ohne Regel-Vorteil in ein Team geschafft. Adrienne Cahalan segelte 2005 die erste Etappe beim Team Brasil 1 als Navigatorin, wurde danach aber aussortiert.

“Keine andere Möglichkeit”

Turner sagt: “Ich hoffe, dass es in Zukunft nicht mehr nötig sein muss, irgendeine Regel zu schaffen, um Frauen an Bord zu bringen. Aber im Moment scheint es die einzige Möglichkeit, um diesen Prozess in Gang zu halten.”

Die Reaktionen der in Frage kommenden Frauen sind sehr positiv. Die Britin Dee Caffari, Mitglied beim SCA Team und Einhand-Weltumseglerin erkennt in der Initiative ein “fantastische Nachricht für alle weiblichen Elite-Athleten nicht allein im Segeln.”

“Ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Konzept der Mixed-Teams entwickelt. Ich glaube, dass es da draußen genug Frauen gibt, die ihre Konkurrenzfähigkeit beweisen und sich einen Job an Bord verdienen können.”

Die Organisatoren kündigten außerdem an, dass auch die Jugend-Regel etwas angepasst wird. Zwei Crewmitglieder müssen zum Ende des Rennens im Juli 2018 jünger als 30 Jahre alt sein.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Volvo Ocean Race: Regeländerung ebnet Weg für die Teilnahme von mehr Frauen“

  1. avatar langalex sagt:

    super sache. endlich.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *