Volvo Ocean Race: Sponsor SCA beendet Engagement – gibt es noch Chancen für die Frauen?

Die Zeit ist abgelaufen

Das Abenteuer Frauensegeln beim Volvo Ocean Race ist für den schwedischen Papier-Giganten SCA beendet. Es wird nun schwer für die Seglerinnen, aber sie wollen noch lange  nicht aufgeben.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Sponsor SCA beendet Engagement – gibt es noch Chancen für die Frauen?“

  1. avatar SCA Fan sagt:

    Ich hoffe es so sehr für die Frauen!!! Hab sie am Wochenede in Genua getroffen und sie gefragt wie gross die Chance ist wieder dabei zu sein und da sah man die Entäuschung in ihren Gesichtern. Sophie hat am Ende sogar geweint, denn sie hat drei Jahre lang für dieses Projekt gearbeitet.

  2. avatar bordreporter sagt:

    Die Frauen mum Skipperin Sam Davies werden ein Team finden. Das Organisationskomitee des Volvo Ocean Race denkt sogar ueber die Idee von Mixed-Teams nach oder es wird in (weiter) Zukunft ein Round-The-World mit nur All-Female-Team geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.