Volvo Ocean Race: Vierkampf an der Spitze – Zusammenfassung der besten Momente

Brüllende Vierziger

Das Ranking beim Volvo Ocean Race hat wieder einen Wert. Die ersten vier Boote liegen 26 Meilen auseinander. Abu Dhabi behauptet knappe Führung.

Mapfre Martinez

Einer der seltenen goldenen Momente für Iker Martinez auf Mapfre nach vielen technischen Poblemen. © Francisco Vignale/MAPFRE/Volvo Ocean Race

Seit das Volvo Ocean Race in den vergangenen Tagen eigentlich ein Rennen gen Süden war, konnte hatten die kommunizierten Rankings keinen Wert. Denn es wird immer nur der direkte Weg zum Ziel gemessen.

Nun aber haben die Spitzenteams die brüllenden Vierziger erreicht, gehalst und mit Geschwindigkeiten von über 20 Knoten den direkten Kurs nach Kapstadt eingeschlagen. Die Reihenfolge ist also einigermaßen realistisch, auch wenn laut Ranking Dongfeng Vestas überholt haben soll.

Tatsächlich haben die Dänen aber in einen südlicheren Kurs investiert und sollten sich mit einem schnelleren Winkel zum Wind wieder auf Rang drei schieben können. Allerdings hat sich Brunel direkt vor ihnen platziert und damit einen Vorsprung von gut 20 Meilen konsolidiert.

VOR 31.10

Die Spitze ist auf Kurs Ost eingeschwenkt. Ein Vierkampf zeichnet sich ab.

Definitiv ist das Rennen um den Etappensieg aber nun zu einem Vierkampf geworden. Und es geht jetzt nicht nur um den geraden Endspurt zum Ziel. Vor Kapstadt versperrt ein weiterer Leichwind-Wirbel den Weg.

Das Frauenteam von SCA hat inzwischen 350 Meilen Rückstand zur Spitze. Auch das spanische Mapfre Team, das von massiven Problemen mit der Elektrik gebremst wurde und fast zum Notstopp nach Brasilien abgedreht wäre, ist mit mehr als 100 Meilen Vorsprung außer Reichweite geraten.

Generell ist es für den Fan trotz des sportlich spannenden Verlaufs immer noch etwas schwierig, sich vom Volvo Ocean Race mitreißen zu lassen. Zwar sind die Videos näher dran und von guter Qualität, aber die Fülle der Informationen lässt einen schnell den Überblick verlieren. Dazu nervt der Tracker mit deutlich weniger Funktionen als bei anderen Standard Regatten.

Aber die wöchentlichen Zusammenfassungen bringen die Regatta sehr nahe. Unterhaltung für das Wochenende:

Teil drei:

Teil zwei:

Teil eins:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Ein Kommentar „Volvo Ocean Race: Vierkampf an der Spitze – Zusammenfassung der besten Momente“

  1. avatar Schlaufuxx sagt:

    Leider ist VOOR-Website großer Mist.
    Statt Menüs gibts interaktive Kacheln (dachte das hätte sich erledigt).
    Der Tracker ist eine komplette Katastrophe.
    Die vollmundigen Ankündigungen einer neuen Ära hat sich bewahrheitet.
    Ich bin zwar permanent bei VirtualRegatta, aber die Webseite habe ich mir vielleicht 3mal angeschaut.
    Pure Frustration das Ding.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *