Warnemünder Woche: Langstrecke Rund Bornholm mit Gewitter, Flaute und Überraschungen

Vater-Sohn-Übung

Double Hand wollten Thomas (52) und Sohn Daniel (17) Schmidt die Insel Bornholm umrunden. Ihr Auftritt bei der Langstreckenregatta zur Warnemünder Woche verlief jedoch alles andere als “rund”. 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

5 Kommentare zu „Warnemünder Woche: Langstrecke Rund Bornholm mit Gewitter, Flaute und Überraschungen“

  1. Naja, So ein toller Artikel war das ja nicht und es gibt auch eine Menge Fehler.

    Unser Heimathafen ( GER 772 Mojo) ist natürlich Berlin. Und die DH Wertung wurde auf der wesentlich schnelleren Farr 30 gewonnen, die bei dem Wetter – die Kleinen/Langsameren werden gebissen – berechnet wesentlich besser gefahren sind. Aber Hochachtung – eine Farr 30 ist ja alles andere als ein Shorthanded-Racer wie unser Mini.

    Ansonsten war es eine meist schöne Wettfahrt, die jedoch für uns durch 4h paralysierendes Gewitter in pechschwarzer Nacht überschattet wurde. Es hat ewig gedauert, bis wir wieder an Wettkampfsegeln denken konnten…

    VG, Frank

  2. avatar Krischan sagt:

    Bei dem DH-Peis Gewinner H.E.A.T. handelt es sich um die besagte Farr 30 und die ist natürlich länger als 6,5 m. Respekt Jungs für die Leistung!

  3. avatar Andreas Deubel sagt:

    Moin Männers,
    auch wir waren double handed dabei…..es gibt auch ein sehr schönes Video von Mittwoch Mittag dazu, kurz vor dem Ziel…Bitteschön

    • avatar Sebastian S. sagt:

      Geiles Video! Jetzt ist mir klar, wie ihr uns (“Susanne B”) auf dem Rückweg von der Nordspitze Bornholm nochmal 2h abgenommen habt 🙂

  4. Schönes Video – das war wohl kurz vor Darsser Ort ? Da hatten wir ähnliche Bedingungen und sind auch noch unter Spi gefahren. Für die letzten 20sm hatten wir – wegen dem immer noch zulegenden Wind – aber in den failsafe-Mode (Rollgennaker) zurückgeschaltet …
    Das sind auch die Momente die bleiben – das Gewitter ist dagegen schon fast vergessen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.