Weitere anonyme Meldung. Erste Kat-Rümpfe sind fertig

Der Cup begrüßt ein sechstes Team in San Francisco

Der Cup über dem AC-Segelrevier 2013 unter der Golden Gate Bridge in San Francisco. © Martin-Raget/America´s Cup

Die America’s Cup Organisation hat die Meldung eines sechsten Teams für den 34. AC 2013 in San Francisco bekannt gegeben. Die Identität soll vorerst geheim bleiben. Damit haben jetzt schon zwei unidentifizierte Syndikate das Meldegeld bezahlt.

Es ist nicht bekannt, warum auch diese Meldungen anonym bleiben soll. Vermutlich wollen die Teams den Organisatoren helfen, weil fehlende Teilnehmer im Moment das größte Problem des America´s Cups sind. Andererseits scheint die Finanzierung der geheimen Teams auch noch nicht auf sicheren Füßen zu stehen, wenn sie sich nicht an die Öffentlichkeit wagen.

Die ersten Rümpfe des kleinen Kat-Cuppers AC45. © Chris Cameron/TNZ

So haben zum Beispiel die Australier ihren Willen zur Teilnahme schon bekannt gegeben, ohne über das nötige Kleingeld zu verfügen. Ihre Meldung scheint bisher noch nicht akzeptiert worden zu sein.

Wahrscheinlicher ist, dass es sich um Neuseeland handelt oder um die seit längerer Zeit erwartete Meldung der Russen um das Synergy Team. Dahinter stehen drei vermögende Privatmänner, zu denen Valentin Zavadnikov gehört.

AC45-Rümpfe werden in Auckland abgeladen. © Martin-Raget/America´s Cup

Außerdem sind die Kanadier vom Royal Canadian Yacht Club sehr aktiv, die bei bisherigen AC-Treffen von dem Bänker Kevin Reed repräsentiert wurden. Ebenfalls steht der Koreaner Dong Young Kim in den Startlöchern, der die Korea Match Cup Veranstaltung mit einem der höchsten Preisgelder der Match Race Tour versehen hat.

Von den namhaften etablierten Cup Teams haben fast alle abgesagt. Deshalb gelten Artemis mit Paul Cayard und das Team New Zealand als einzige ernsthafte Herausforderer, die Oracle das Wasser reichen können.

Die Folie wird am ersten AC45 Flügelmast befestigt. © Martin-Raget/America´s Cup

Aber immerhin können die Organisatoren nach der Einigung mit San Francisco wieder positive Meldungen generieren. So stehen jetzt auch die ersten beiden Rümpfe der AC 45 Flügelkatamarane in Auckland bereit, um zum ersten OneDesign Cupper zusammengebaut zu werden.

Eventseite

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *