Nachwuchsprojekt IMMAC-ONE4ALL: Ziel erreicht, wenn die Besten ausmustern

Jugend forscht

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Nachwuchsprojekt IMMAC-ONE4ALL: Ziel erreicht, wenn die Besten ausmustern“

  1. avatar RVK sagt:

    Baujahr 88? Wohl eher 1998, oder? Das ist doch die ex Rubin 16, dann Struntje, dann Unqiue, oder?

  2. avatar Torsten sagt:

    Rubin XV, daher auch die Segelnummer mit der Endziffer -15.
    Wenn ich mich recht erinnere, segelte man Seeregatten 1988 nach IOR, die Yachten hatten schräge Vorsteven, dicke Bäuche mittschiffs und ein schmales Heck, mit Vermessungsknick für eine kurze Wasserlinie. Dagegen sieht diese IMS-Konstruktion doch aus wie ein Schiff von Heute. Was hat sich geändert in den letzten 16 Jahren?

  3. avatar Fastnetwinner sagt:

    Rubin XV, dann Unique. Struntje light war Rubin XIV. Baujahr 1998 bei Marten in NZ als 50er und dann im Spätsommer um einen Fuss gekürzt. Die XV hatte nie einen Holzkiel, weil wir das Blei gleich über die Wasserlinie gepackt haben und das untere Salingspaar ab 2000 aus Niro war.

  4. avatar Jörg sagt:

    Wieso packt man das Blei ÜBER die Wasserlinie?
    Wär ja mal nen Artikel wert:-)

    • avatar Fastnetwinner sagt:

      Um um Messbrief weniger Righting Moment “RM” zu haben, wenn man der Meinung ist, daß der echte negative Effekt von weniger RM nicht so hoch ist, wie die Theorie hinter IMS es annimmt. So schenkt einem die Formel dann was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =