Youth America’s Cup: Sparschwein geschlachtet für den Traum vom Cup

"Wir geben das letzte Hemd"

Das All In Racing Team wirft frei nach dem Poker Motto “All In” sein letztes Hemd in den Ring, um einen Tag vor dem Ende der Deadline das Budget für den Jugend America’s Cup zu stemmen. Der Topf ist auf gut 30.000 Euro angewachsen. Jetzt geht es in den Endspurt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Youth America’s Cup: Sparschwein geschlachtet für den Traum vom Cup“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Da fällt mir ein: Schon lange nichts mehr von Taru gesehen…

  2. avatar Heini sagt:

    Nacktfotos?
    Oh Mann.
    Jetzt wirds aber affig.

    • avatar Marc sagt:

      Wieso? Ne gute Idee wäre ein Kalender mit den Jungs. Würde die Damenwelt bestimmt kaufen. Leicht bekleidet in Neoprenshorts aufm Skiff usw. würde so nen Kalender bestimmt 30 EUR bringen.

  3. avatar Ballbreaker sagt:

    Nee, wie geil:

    Alle mit Seglerbräune!

    http://lustich.de/bilder/menschen/braeunung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =