Youth America’s Cup: Sparschwein geschlachtet für den Traum vom Cup

"Wir geben das letzte Hemd"

Das All In Racing Team wirft frei nach dem Poker Motto “All In” sein letztes Hemd in den Ring, um einen Tag vor dem Ende der Deadline das Budget für den Jugend America’s Cup zu stemmen. Der Topf ist auf gut 30.000 Euro angewachsen. Jetzt geht es in den Endspurt.

Erik Heil oben ohne.

Erik Heil oben ohne. Er stülpt die Taschen um. © All In Racing

Ein Tag, bevor am 29. Mai um 9 Uhr das finanzielle Ultimatum des America’s Cup Managements für einen Start beim RBYAC abläuft und 48.000 Euro auf den Tisch gelegt werden müssen, zeigt das deutsche Youth Team blanke Haut, um die Teilnahme doch noch zu schaffen.

“Wir geben nicht auf, auch wenn wir den Gürtel noch so eng schnallen müssen”, schreibt Philipp Buhl auf der Facebook-Seite. “Für unser Ziel geben wir auch unser letztes Hemd.” Dafür schlachten die Studenten jetzt ihre Sparschweine und greifen tief in die eigene Tasche. Buhl hat um 5.000 Euro erhöht und Erik Heil ist mit dem gleichen Betrag nachgezogen. David Heitzig legt 1200 Euro in den Topf.

SegelReporter Aufruf – hier spenden (Das Geld muss nicht bis Mittwoch auf einem Konto eingegangen sein, es reicht auch eine schriftliche Zusicherung)

Regio TV Beitrag über den Auftritt des deutschen Jugendteams beim Match Race Germany

Laser Segler Max Kohlhoff

Laser Segler Max Kohlhoff zeigt sein Waschbrett und leere Taschen. © All In Racing

Der Segelmacher Michael Seifarth (20) aus Unterwössen am Chiemsee

Der Segelmacher Michael Seifarth (20) aus Unterwössen am Chiemsee posiert standesgemäß in Lederhose und gibt 2.000 Euro in den Topf. © All In Racing

Philipp Buhl schnallt den Gürtel enger.

Philipp Buhl stülpt die Taschen um und schnallt den Gürtel enger. © All in Racing

Erik Heil geht "All In"

Erik Heil geht “All In”. © All in Racing

das letzte Hemd All in Racing

Da geht es hin, das letzte Hemd. © All in Racing

David Heitzig

David Heitzig gibt sein letztes Hemd über den Dächern von Hamburg. © All in Racing

Anian Schreiber

“Auch unser Organisator Anian Schreiber gibt sein letztes Hemd für das All In Racing Team und telefoniert sich die Ohren blutig. Danke für den Einsatz!” © All in Racing

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

5 Kommentare zu „Youth America’s Cup: Sparschwein geschlachtet für den Traum vom Cup“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Da fällt mir ein: Schon lange nichts mehr von Taru gesehen…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 35 Daumen runter 0

  2. avatar Heini sagt:

    Nacktfotos?
    Oh Mann.
    Jetzt wirds aber affig.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 21

    • avatar Marc sagt:

      Wieso? Ne gute Idee wäre ein Kalender mit den Jungs. Würde die Damenwelt bestimmt kaufen. Leicht bekleidet in Neoprenshorts aufm Skiff usw. würde so nen Kalender bestimmt 30 EUR bringen.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 8

      • avatar Heini sagt:

        Tolle Idee.
        Das war einmal (1 X) originell, vor 10 Jahren, im Film “Calendar Girls”.

        Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  3. avatar Ballbreaker sagt:

    Nee, wie geil:

    Alle mit Seglerbräune!

    http://lustich.de/bilder/menschen/braeunung/

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *