Sportler des Jahres: Team New Zealand vs Real Madrid – Armel Le Cleac’h vs J.J. Florence

Große Ehre

Emirates Team New Zealand wird beim Laureus Award von der Sportwelt gewürdigt wie auch Vendée-Sieger Le Cleac’h. Zwei Segler konnten die Wahl schon mal gewinnen.

Laureus Award

Die Nominierten

Der Segelsport fällt normalerweise unter den Tisch, wenn es um die großen Ehrungen im Sport geht. Er kann gegen die publikumswirksamen Disziplinen schwer bestehen. Deshalb ist es etwas Besonderes, wenn die Besten eine Würdigung auf großer Bühne erfahren.

Bisher haben es im Fall der Laureus World Sports Awards nur zwei Segler geschafft, die übrigen Nominierten in den Schatten zu stellen. Die international bedeutende Sport-Auszeichnung, seit 2000 von den Stiftern Daimler (Mercedes-Benz) und dem Schweizer Luxusgüter-Konzern Richemont (Montblanc, IWC, Cartier) vergeben, ging 2002 postum an Peter Blake für sein Lebenswerk, und 2005 an Ellen MacArthur in der Kategorie Alternativ-Sportler/in des Jahres.

Team New Zealand, America's Cup

Das Team New Zealand feiert den America’s Cup. © BMW/Borlenghi

Nun tauchen in der Nominierten-Liste in den acht Kategorien erneut zwei Segel-Erfolge auf. Die Vorschläge, die von mehr als 1000 Journalisten aus über 120 Ländern zusammengestellt werden, beinhalten diesmal das Emirates Team New Zealand für den America’s Cup Sieg und Armel Le Cleac’h für den Gewinn der Vendée Globe.

Die Neuseeländer gehören zu den sechs Auserwählten in der Kategorie “Laureus World Team of the year” und werden mit Mannschaften wie Real Madrid, das Mercedes Formel 1 Team oder NBA-Sieger Golden States Warriors gemessen.

Vendee Globe, Sieger, Medien

Armel Le Cleac’h in typischer Siegerpose © Curutchet/DPPI/vendée globe

Le Cleac’h ist der Kategorie “Laureus World Action Sportsman of the year” die seit 2008 den “Alternativ-Sportler/in des Jahres” ersetzt. Da hat er es mit Athleten wie Wellenreit-Weltmeister Jay Jay Florence zu tun, der selber ein begeisterter Segler ist, oder auch Big-Air-Snowboarderin Anna Gasser (26.

Zu den 169 Lareus-Botschaftern gehören mit Jochen Schümann, Ben Ainslie und Ian Walker drei Segler. Aber wahlberechtigt sind nur die 65 Sport-Persönlichkeiten der Laureus World Sports Academy wie Boris Becker, Franz Beckenbauer, Katarina Witt oder Robby Naish. Die Preisverleihung erfolgt bei einer Gala am 27. Februar in Monaco.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *