470er: Deutscher Erfolg bei Junioren WM in Italien

Starkes Comeback

Legten eine starke Serie hin: Malte Winkel und Matti Cipra © privat

Legten eine starke Serie hin: Malte Winkel und Matti Cipra © zerogradi

Großartiger Erfolg für den deutschen 470er-Nachwuchs: Bei der Juniorworlds in Cervia (Italien) holten Malte Winkel und Matti Cipra aus Kiel Bronze, gleich dahinter auf Rang 4 Simon Diesch/Patrick Aggeler aus Friedrichshafen.

Ein Platz auf dem Podest! © zerogradinord.it

Ein Platz auf dem Podest! © zerogradinord.it

„Unser Plan ist aufgegangen – wir wollten jedes Rennen in den Top Ten fahren, um bei dieser langen Serie mit nur einem Streicher ganz vorne zu bleiben“, erklärt Steuermann Malte Winkel.

Gemeinsam mit Trainer Hendrik Ismar hatten die beiden 470er-Segler vom Audi Sailing Team Germany sich vor der Regatta anscheinend die richtige Taktik zurechtgelegt. Zwar schafften sie es in keiner Wettfahrt unter die ersten drei – holten aber dennoch Bronze.

Perfekte Segelbedingungen im vermeintlichen "Leichtwindrevier" © stg

Perfekte Segelbedingungen im vermeintlichen “Leichtwindrevier” © stg

Dabei wäre es am Ende noch fast in die Hose gegangen: Teamkollegen Simon Diesch und Patrick Aggeler, die ebenfalls eine Superserie zur Junioren-WM hinlegten, kamen im Medalrace noch verdächtig nah ran: „Gold und Silber war vor dem Medalrace bereits vergeben, soviel war klar. Bronze konnten wir nur verlieren, wenn Simon und Patrick Erster und wir Letzter im Medalrace werden. Wir hatten uns vorher überlegt, dass wir die Nähe zu ihnen schon am Start suchen würden, um nicht zu viele Boote zwischen uns zu bekommen. Doch kam es ganz anders: Simon und Patrick waren nach der ersten Kreuz Erster … und wir an der letzten Kreuztonne sogar Letzter!

Manchmal musste auch der Unterboden des 470ers gecheckt werden © privat

Manchmal musste auch der Unterboden des 470ers gecheckt werden © stg

Das war schon recht gruselig, doch haben wir nicht aufgegeben und gekämpft, dann auf dem Vorwind noch ein Boot überholt, dann noch eins – am Ende hat es dann für Bronze gereicht, obwohl Simon und Patrick beim Medalrace tatsächlich als Erste über die Ziellinie gingen! Zum Glück!“ freut sich Matti. „Das ist unsere wichtigste Medaille zusammen“, ergänzt Malte stolz. Erst im vergangenen Jahr hatte der ehrgeizige Steuermann aufgrund einer Knieverletzung lange pausieren müssen. Die Junioren-WM 2013 fuhr „sein“ Vorschoter Matti dann mit Julian Autenrieth und holte prompt Silber. „Jetzt sind wir wieder da, haben viel zusammen trainiert und sind gut in Form!“

Von der Junioren-WM geht es nun direkt zur offenen Europameisterschaft der 470er nach Athen. „Da wollen wir natürlich auch gut performen – ein Platz unter den Top 40 müsste drin sein“, analysiert Malte.

Volle Konzentration und Anspannung © zerogradinord.it

Volle Konzentration und Anspannung © zerogradinord.it

Nach der Rückreise nach Kiel und zwei Wochen Regattapause oder Urlaub steht Mitte August für beide der nächste Höhep

unkt im Plan: die Junioren-EM Mitte August in Polen.

Ergebnisse

Tolle Bilder des Teams Winkel/Cipra aus Cervia

Spenden
http://summercamp-borgwedel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *