Segelfish im Chat mit Robert Stanjek

Das Pro Interview

Robert Stanjek und sein Vorschoter Frithjof Kleen (GER) während der Wettfahrten bei den Olympischen Spielen in London © onEdition

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Segelfish im Chat mit Robert Stanjek“

  1. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Wenn es niemand sieht, ist es nicht verboten! Und man muss dieses kleine Schummeln auch üben.
    Was ein großartiges Vorbild für die Jugend!

  2. avatar Früh-bis-Spät-Segler sagt:

    Da hat sich wohl die Wasserpolizei zu Wort gemeldet?

    Mir gefällt der Artikel sehr gut und ich denke, die kleinen “Schummel-Tipps” dürften eigentlich für jedes Baby richtig zu verstehen sein.

    • avatar Super-Früh-Segler sagt:

      …genau das war der Punkt…! Ist wirklich interessant mit welchen Inhalten sich hier zu Wort gemeldet wird…besonders von richtigen, echten und erfahrenen Super Seglern, die immer “Draussen” sind…Fragt sich nur wo….

      • avatar Super-Spät-Segler sagt:

        Wenn Du meinst, man sollte schummeln, wenn man nicht gesehen wird, bitte.

        Sportlich ist das aber sicher nicht. Egal wie früh Du damit angefangen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =