Digger: Bente in Italien festgesetzt

Im Autoknast

Ein sehr engagierter italienischer Polizist hat gestern erreicht, dass die erste Serienbente in Italien beschlagnahmt wurde.

Die letzten 3 Wochen waren hart. Knapp 2 Wochen Interboot – dann Testsegeln auf dem Bodensee, danach die Seatrials für den Wettbewerb “Europas Yacht des Jahres”. Heute sollte “Dynamite Squid” eigentlich am Attersee eintreffen, wo es einige Mitsegeltermine und Pressetests geben sollte.

Ich bin aus Jobgründen in der letzten Woche bereits nach Hamburg zurück gefahren. Ersetzt wurde ich durch Alexanders Bruder Julian, der Alexander beim Transport von Kressbronn nach Genua half. Die Hinfahrt verlief ohne Zwischenfälle. Wir haben auch vor der Reise alles geprüft.

Berge... was für eine herrliche Aussicht.

Berge… was für eine herrliche Aussicht.

Gestern auf dem Weg zum Attersee wurde das Gespann von der italienischen Polizei angehalten – etwa 30 km vor der Grenze Österreichs. Nennen wir den Polizisten, der die Hauptrolle spielte, mal Herrn Rossi. Herr Rossi hielt das Gespann für nicht zulässig. Sein Kollege schon. Nach einigen Diskussionen (auch mit seinem Kollegen) entschied Herr Rossi, dass man gemeinsam zur Polizeiwache fahren sollte. Dort wurde ein Maßband rausgekramt und festgestellt, dass das Gespann innerhalb der zulässigen 12 Meter lag. Also alles im grünen Bereich. Herrn Rossi aber langte das nicht und er vermutete, dass das Gewicht zu hoch sei. Zu diesem Zeitpunkt gab es auch kleine Wortgefechte mit seinen mittlerweile 3 Kollegen, die das Gespann weiterfahren lassen wollten. Auch das Gewicht war im zulässigen Rahmen.

Stundenlange Diskussionen bei der Polizia

Stundenlanges Warten

Kurz bevor der Bente-Zug weiterziehen konnte und festgestellt wurde, dass das Gespann zu 100% legal ist, fiel ihm noch ein, dass der Fahrer ihm mal seinen “Hängerführerschein” zeigen sollte. Zum Zeitpunkt des Anhaltens fuhr Alexanders Bruder. Er hat keinen “Hängerführerschein” – von dem selbst die Kollegen Herrn Rossis nicht wussten, ob man den als Deutscher im Ausland überhaupt braucht. Herrn Rossi reichte das: “Auto und Hänger werden 3 Monate beschlagnahmt, plus 9.000 Euro Strafe. Das Boot können sie mitnehmen.”Vor allem die letzte Bemerkung zeigt, dass Herr Rossi zu den eher lustigen Zeitgenossen gehört.

In Italien scheinen Polizisten auch Richter zu sein. Nach heftigen Wortgefechten auch mit seinen Kollegen und dem Wälzen von Gesetzesbüchern reduzierte Herr Rossi das Strafmaß auf einen Monat. Und da Herr Rossi einen auf harten Hund machte, gab es da keinen Ausweg mehr.

Refugees welcome! Nachts mit dem Taxi über die Grenze

Refugees welcome! Nachts mit dem Taxi über die Grenze

Nun – die Strafe ist eines – die Konsequenzen daraus eine andere Sache. Ein italienischer Anwalt stellte gestern Abend fest, dass man kein Auto eines anderen (es ist Alexanders Wagen) in stellvertretende Autohaft nehmen darf. Abgesehen davon, ob man überhaupt so einen Schein braucht. Nur bringt einem diese Feststellung an einem Samstagabend in Italien gar nichts. Vor Dienstag wird da nichts gehen.

Nun stehen 1 Auto, 1 Hänger und 1 Boot im italienischen Autoknast. Und die Jungs fuhren danach im Taxi (!) nach München zum Hbf, weil die Grenze dicht war und kein Zug von Italien nach Deutschland fuhr. Taxi nach München war auch billiger als Hotel und 3 Flüge.

Wir berichten weiter, wie diese Geschichte sich fortsetzt. Hier geht es zu einem Newsticker über die Ereignisse

Vaffanculo!

Porco cane!

 

 

Anmerkung: Ich gebe hier die Infos weiter, die ich subektiv bekommen habe. Da den Jungs kein Dolmetscher zur Verfügung gestellt wurde, wissen sie wohl gar nicht so recht, was eigentlich genau Sache ist. 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden

27 Kommentare zu „Digger: Bente in Italien festgesetzt“

  1. avatar Redmule sagt:

    Hi Digger,

    die Geschichte ist für euch und eure Kunden nicht so schön, aber dass man ohne Hängerschein mit so nem Gespann rum fährt auch nicht.
    Einfach aus versicherungstechnischer Sicht.
    Zum Glück hats keinen Unfall gegeben und es ist auch kein Personenschaden entstanden.
    Freut euch und lernt daraus.
    LG Red

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 13 Daumen runter 36

  2. avatar Hurghamann sagt:

    Watt für ein Hängerschein?? Wer noch Klasse 3 hat braucht so einen “EU sanktionierten Geldbeschaffungschein für Fahrschulen” nicht. Die Aufsplitterung der Führerscheine öffnet der Wilkür doch Tür und Tor.
    Unfall, Personenschaden??…. komm mal runter!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 27 Daumen runter 8

  3. avatar pjotr sagt:

    hammer! ein opfer der flüchtlingskrise gepaart mit behördenwillkür! die eu zerfällt und italien zertritt den ausschwung mit uniformstiefeln. “führer”schein, wenn ich sowas schon höre. noch schlimmer als “seemannschaft….

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 10

  4. avatar Der mit den vielen Nicks ;) sagt:

    Ich glaube, dass Rossis der Hype um die Bente ein bisschen auf den Sack gegangen ist und deshalb die Gunst der Stunde genutzt hat 😀

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 44 Daumen runter 5

  5. avatar Jan sagt:

    Also ich hab da zwei Theorien:

    1. Das ist eine ausgeklügelte PR-Aktion, um die Bente auch in Italien berühmt zu machen. Herr Rossi ist ein eingeschleuster Werbeprofi…
    2. EU-Gegner haben einen ausgeklügelten Plan ausgeheckt, in dem Bente als Auslöser für den Austritt Italiens aus der Zone dienen soll.

    So oder so geht der Vorfall in die Geschichtsbücher ein. Und wir durften dabei sein….?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 5

  6. avatar dubblebubble sagt:

    Hallo ARD! Ein Brennpunkt-Thema!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 3

  7. avatar rennsegler sagt:

    Der Klassiker! Seit froh, dass euch das nicht in Deutschland passiert ist. Da ist das nämlich Fahren ohne Führerschein und damit eine Straftat und geht direkt zum Staatsanwalt. Da kann man hier auch mehre tausend Euro lassen und hat das dann auch Konsequenzen für den Führerschein. Beschlagnahmt wir vielleicht eher nichts..Kenne aber auch Italiener denen das Gleiche in Deutschland passiert ist und zwar wegen fehlenden BE Führerschein…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 3

  8. avatar bordreporter sagt:

    Jetzt weiß man auch in Italien, was eine Bente ist und das kommende Mal ruft mich an.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

    • avatar dubblebubble sagt:

      Das wissen die schon länger… u.a. von den Spaghetti. Die gehören “al bente”.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

  9. avatar christoph sagt:

    Also in der EU darf mann doch mit dem EU Führerschein der Klasse B einen Anhänger ziehen bei dem dass zulässige Gesamtgewicht des Anhängers das leergewicht des zugfahrzeugs nicht überschreitet wenn das Gesamtgewicht des Gespanns unter 3,5 tonnen bleibt.
    Das müsste doch bei der Bente sogar hinkommen. Wie schwer ist die?

    Dann braucht mann gar keinen Anhängerführerschein.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    • Wir reden hier über Italien. Im Newsticker schrieb ich gerade, dass Alexander mal so einen Fall mit einem festgesetzten Kundenboot hatte. Die Geschichte dauerte 15 Monate und 12 davon passierte rein gar nichts.

      Itailen ist sehr speziell.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

    • avatar Arne sagt:

      Man darf mit Klasse “B” einen Anhänger ziehen, wenn das zulässige Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Anhänger unter 3,5 t ist, nicht das tatsächliche Gewicht.
      Das Zugfahrzeug sieht nach Touareg aus, zGG. allein dafür schon 2,9 t. Da bleibt fürn Anhänger nicht mehr viel.
      ZGG Trailer liegt für ne Bente wohl min. bei 1,8t, macht 4,7 t für das Gespann.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  10. avatar Arne sagt:

    Hatte der Fahrer denn nun BE oder nicht?
    Mit der Information wären doch alle Spekulationen über Behördenwillkür ausgeräumt.
    Vielleicht hat ja auch Herr Rossi als einziger der italienischen Polizisten seinen Job ordentlich gemacht und seine Kollegen haben nur diskutiert, weil sie keinen Bock auf Stress hatten.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

    • Nein, hatte der zum Zeitpunkt der Kontrolle fahrende Fahrer nicht. Auch, weil wir davon ausgingen, dass man das in Italien nicht braucht. Bis heute kann uns das niemand verbindlich sagen.

      Wenn das ein Regelverstoß ist, dann ist das so. Und die Strafe wird angenommen.

      Das Festsetzen eines Autos, welches dem Fahrer nicht gehört, ist offensdixhtlich jedoch niocht rechtens. Unser italienischer Anwalt sagte, dass viele Italiener ihre Autos auf ihre Mütter zulassen, genau aus diesem Grund.

      Dazu kommt, dass den Jungs keinerlei lesbare Dokumente vorgelegt wurde. Entweder muss ein Dolmetscher da sein oder Dokumente in englisch etc. Das war beides nicht der Fall.

      Laut dem italienischen Anwalt ist das Ganze eh klar, nur nicht, wie man es klar macht. Es kann sehr lange dauern, bis der Pflichtverteidiger (der vor Ort war) die Akten weiter bearbeitet. Vorher kann man nichts machen. Das kann Wochen dauern, manchmal auch Monate.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 5

  11. avatar googleisnotknowing sagt:

    Sagt google auch, wie das mit einem älteren Führerschein ist?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

  12. avatar christian1968 sagt:

    Das hier ist hilfreich bei Fragen zu den Deutschen Führerscheinen:

    http://www.schaffenwir.de/fuehrerschein/118-alter-fuehrerschein-klasse-3

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  13. avatar big BEN64 sagt:

    … Irgendwie erinnert mich das an die ausufernden Diskussionen, ob Bente nun ins Mittelmmeer easy zu trailern wäre oder vielleicht doch einige Vorschriften im Wege stehen könnten. Dmals hieß es noch, das wäre alles überhaupt kein Problem.

    Ich wünsche Euch, dass die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 6

    • Das ist mit Verlaub ziemlicher Humbug, was Du schreibst.

      Diese Geschichte hat nichts, aber auch gar nichts Bente-spezifisches. Für Führerscheinwesen und die Auslegung dieser durch italienische Polizisten können wir gar nichts. Das wäre mit einer Varianta 18 genauso passiert.

      Bei der Diskussion damals ging es um die Breitenbeschränkung. Durch das schräg stellen sind wir unter 2,50. Habeck bietet dafür einen Kipptrailer an. Hier geht es um einen Führerschein.

      Aber Hauptsache meckern, gelle?

      Danke dennoch für die guten Wünsche.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 11

  14. avatar wet rabbit sagt:

    Ach Leute, das Bente-Team hat doch nur ein günstiges Winterlager gesucht ;o)

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  15. avatar Cpt.Bligh sagt:

    Shit happens! Aber sach mal, braucht Ihr nicht (wegen der zulässigen Breite von 2.50m) einen Kipptrailer um die Bente zu befreien? Der Trailer der “Austrian Special Force” sieht auf dem Bild eher nach einem gewöhnlichen MoBo Trailer aus? Oder reicht das mit eine Seite Stützen hoch, die andere Seite Stützen runter
    Meine Theorie ist ja, dass der Herr Rossi ein Boot der Konkurrenz segelt, und er deshalb so heiß darauf war, die Bente aus dem Verkehr zu ziehen.Oder er verfügt über einschlägige Beziehungen zu konkurrierenden Werften…
    Buona fortuna!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    • Wir hatten sie auch auf einem Plattentrailer mit einem schrägen Gestell. Das Gestell passt auf den Mobo Trailer

      Den Kiel kann man ganz leicht runter nehmen.

      Mille grazie!

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *