Digger Hamburg: Plädoyer für Fleecedecks und Glühweinhalter am Heckkorb

Der Sommer ist da

Stephan Boden hängt mit seiner Varianta 18 “Digger” seit einer Woche in Ærøskøbing fest. Wieder einmal macht ihm das Wetter beim “Sommertörn” zu schaffen. Einige Auszüge aus seinem Bordbuch:

Ærøskøbing im Regen

Schöne Aussichten in Ærøskøbing. © Digger Hamburg

Der Sommer ist da. Das erkennt man am Kalender, aber auch daran, dass es kalt und stürmisch ist. Vorletzte Nacht um 10 Grad und letzte Nacht kalt und 30 Knoten Wind im Hafenbecken. Heute morgen fand ich das erste Laub an Deck und ich erwarte bald den Duft von Zimt und Pfeffernüssen. Wenn man die Starkwindwarnungen der letzten Wochen des DWD summiert, kommt man zum Schluss: es heisst gar nicht “Global Warming” sondern “Global Warning”.

Ich habe daher ein paar Produktideen entwickelt, die auf Segelyachten bei der Kälte, den eingewehten Tagen und überhaupt sicher sehr willlkommen sind:

1. Daunensegel
2. Fleecedeck
3. Glühweinhalter für den Heckkorb
4. Gefütterte T-Shirts
5. Seekarten, auf deren Rückseite Kreuzworträtsel gedruckt sind
6. Fallen aus weicher Watte
7. beheizte Liegeplätze
8. Grünkohlfestes Gelcoat
9. Keksdosen unter den Backskistendeckeln
10. Schlafmittelspender in der Vorschiffskoje

Hack und festwachsende Leinen

Hack. Gestern Abend hatte ich Hack. Freiwillig. Schön gewürzt unter einem regendichten Grillplatz. Kalt aber herrlich. Ich war der einzige, der gestern gegrillt hat.

Hack. Ich mag kein Hack. Ab 4-5 Bft. ist hier ein für meine Bootsgröße ganz dämlicher Hack. Hatte ich schon ein paar Mal unterwegs bekommen. Und es ist sehr nervig. Mal abgesehen davon, dass Schleudertraumas nicht zu meinen Hobbies gehören, ist es einhand noch mal eine andere Nummer. Die Pinne kann ich niemals loslassen, wenn es ruppiger ist. Und bei mir ist es früh ruppig, wo andere leicht schunkeln. Der Pinnenpilot schafft das zwar kräftemäßig, aber er ist nicht schnell genug für die Bootsbewegungen. Und einhand hat man ja immer irgendwie viel mehr zu tun. Was bei der kurzen und steilen Welle manchmal wie ein Geschicklichkeitsspiel ist, bei dem ich nicht immer gewinne.

Ich weiss, dass ich unterwegs immer mal wieder in diesen Hack segeln werde. Das gehört dazu. Wenn ich allerdings weiss, dass sofort nach der Hafenmole so was kommt, überlege ich mir ob ich Lust drauf habe. Kommt auch noch Regen dazu, fehlt mir jegliche Lust.

Seit einer Woche bin ich nun in Ærøskøbing. Exakt aus diesen Gründen. Und anderen. Ich liste mal auf, wie schnell so eine Hafenwoche zusammenkommt.

Tag 1. 5-7 Beaufort und Regen

Tag 2. 4-6 und eine fiese alte Welle. Sonne, hab das Boot getrocknet und nachmittags kam noch mehr Wind.

Tag 3. 6-7 Beaufort. Sonne

Tag 4. 3-5 Beaufort. Wollte nach Marstal. Motor nicht anbekommen. Neue Kupplung für die Benzinzufuhr besorgt. Danach 5-6 Beaufort. Hiergeblieben.

Tag 5. 6-7 Beaufort. Mit dem Bus nach Marstal, Gitta und Sven besucht.

Tag 6. 4-5 Beaufort. Immer wieder Regen. Hab mir das Wetter in Ruhe angesehen. Hiergeblieben.

Tag 7. Heute. Seit gestern nachmittag regnet es in Strömen. 4-5-6 angesagt. Werde hierbleiben. Noch ein Buch auswendig lernen. Gitarre üben. Und abwarten, ob meine Festmacher an den Dalben anwachsen.
…der ganze Artikel

Zum Digger Blog

Digger bei Facebook

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
http://nouveda.com

17 Kommentare zu „Digger Hamburg: Plädoyer für Fleecedecks und Glühweinhalter am Heckkorb“

  1. avatar Yuammy sagt:

    4-5? Hack?

    Pah, Ostsee-Segler! Warmduscher!

    ….heul doch!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 13 Daumen runter 14

    • avatar Digger sagt:

      Hack = persönliches Empfinden + Bootsgröße + Windrichtung + Wellenhöhe/form + Wellenrichtung + Kurs.

      Warmduscher? Ich? Ja.

      Nur heulen, heulen tu ich nicht. Mir gehts blendend.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 18 Daumen runter 1

      • avatar Yuammy sagt:

        Wenn das persönliche Empfinden so ist, dann solltest du dir wirklich die Frage stellen ob das Rotkäppchen wirklich die richtige Wahl für dich ist. Die Bootsgröße ist definitiv nicht das Problem, sondern dann der Bootstyp. Zumal du dich in Gewässern befindest, die deinem Boot “sehr entgegen” kommen, um es mal nett zu formulieren.

        Vielleicht wäre so etwas wie ein Waarship 570 eher was für dich, wenn es dir ums Segeln geht? Aber vielleicht gefällst du dir in deiner Rolle ja auch gut. Das war ja auch im letzten Jahr schon sehr kurzweilig 😀

        Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 13 Daumen runter 10

        • avatar Digger sagt:

          Also, Du verstehst da etwas Grundlegend anders als ich. Ich hänge hier. Na und? Hätte ich ein größeres Boot, würde ich ablegen, in der Pisse segeln (oder wie so viele motoren und unter Deck rumgammeln) und Abends in einem anderem Hafen in der Pisse an einem anderen Dalben hängen. So habe ich einen schicken Urlaubstag unter Deck und sehe den kommenden Tagen und sogar Wochen gelassen entgegen.

          Fahr mal nen alten Mini. Fahrspaß pur. im ruppigen Gelände ist ein SUV besser. Ich steh aber eher auf Mini und nehme die Landstrasse (wenn dann da eine ist).

          Von daher: Jau – die Varianta ist die richtige Wahl für mich. Allerdings würde beim Wetter was anderes wählen, aber das habe ich glaube ich nicht so exklusiv.

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 1

          • avatar Yuammy sagt:

            …nur ist das Problem, das du in einem Trabi sitzt und meinst einem Mini zu haben. 😀

            Wie ich schon sagte, die Größe ist hier nicht das Problem.

            Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 9

          • avatar Digger sagt:

            Meinetwegen auch nen Reliant Robin Mir egal. Macht dennoch Spaß. Mehr als SUV.

            Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  2. avatar Einer sagt:

    Gibt’s denn wenigstens Mengenrabatt bei der Havnepenge?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    • avatar Digger sagt:

      Nee, aber ich rechne damit, dass der Hafen nach mir benannt werden wird. Digger Marina Ærøskøbing.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

      • avatar CDR sagt:

        Ber wenigstens kannst Du wieder mit nem Havnefogd einen Grog trinken und mußt keinen Automaten vollquatschen :-))

        Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

        • avatar Digger sagt:

          Im übrigen einer der lustigsten Havnefogeds, die ich kenne. Allein deshalb lohnt es sich schon, herzukommen. (Ja, ich mache Werbung für diesen Hafen)

          Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar SR-Fan sagt:

    Nach dem Boots-Downsizing im letzten Jahr erleben wir dieses Jahr das Erlebnis-Downsizing bei “Digger”. Ich freue mich auf nächstes Jahr, wenn es dann hoffentlich zum Mitteilungsbedürfnis-Downsizing kommt.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 20 Daumen runter 11

    • avatar Digger sagt:

      Ach, mach Dir mal keine Sorgen. Ich erlebe genug. Mein Tipp: Meide mich am besten. Wenn hier “Digger” drüber steht, kommt da immer was von mir. Das ist das Intelligente an solchen Überschriften. Wenn man das nicht mag, einfach nicht lesen.

      Oder mach hier (http://www.diggerhamburg.com/jetzt-bashen/) mit und dann schenke ich Dir einen mit Glück einen DHH Becher. Da kanst Du dann zum Beispiel Tee draus trinken. Tee beruhigt ungemein.

      Gruß aus dem Medienzentrum!

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 5

  4. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Hack?
    Da hab ich was:

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 2

  5. avatar ? sagt:

    um das mal aus MEINER sicht zu beschreiben: ich fands sehr amüsant und würde gern mehr davon lesen. warum yuammy so nen riesen problem hier hat … naja, gelinde gesagt, ich versteh es nicht! geh halt woanders hin!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    • avatar Yuammy sagt:

      Weil “jammern” nicht zum “mentalen downsizing” passt. 😉

      …und auch ich finde den blog amüsant und kurzweilig.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *