DIGGER: Seglers Merkmale

Palstek vorm Sky Markt

Woran merkt man daheim an Land so ganz ohne Boot eigentlich, dass man Segler ist?

Im Alltag sieht man sie jeden Tag. Man erkennt sie meistens daran, dass sie bei schlechtem Wetter Jacken mit neongelben Kapuzen tragen: Segler.

Aber nicht nur die Bekleidung lässt auf unser gemeinsames Hobby schließen, sondern auch einige Verhaltensauffälligkeiten und -muster. Los geht’s:

Du weisst, Du bist Segler, wenn

– in deiner Geldbörse mehr Duschmünzen als Eurocent sind

– deine Schienbeine und Knie Wunden haben

– du im November in kurzer Hose beim Bäcker in der Schlange stehst

– du zum 18ten mal “Die Bounty” guckst

– du zuhause Wäscheleinen aufschießt

– Weihnachten gegrillt wird

– du das “o” in der Begrüßung “Moin!” besonders lang ziehst

– du in Bus und Bahn einen Stehplatz hast und dich nicht festhältst

– du Seekarten als Bilder an der Wand hast

-du den kompletten Buchtext aus “Allein Gegen Den Wind” auswendig aufsagen kannst

– du die Geschwindigkeit auf dem Tacho deines Autos in Knoten umrechnest

–  du auf dem Weg zu Geschäftsterminen auf Windrichtung und – stärke achtest

– du in deiner gewaschenen Jeans noch Softschäkel findest

– du deinen Hund mit einem Palstek vorm Sky-Markt festbindest

– Wenn du auf dem Rad unterwegs bist und Fußgänger auf dem Radweg mit dem Ausruf “Raum!” verscheuchst

Skandinavischer Sommer06

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier

24 Kommentare zu „DIGGER: Seglers Merkmale“

  1. avatar Martin sagt:

    – „Jetzt mal ohne Scheiß“ ist häufige Gesprächseröffnung wenn Du auf Deinesgleichen triffst.
    – In der Retrospektive benutzt Du zum Beschreiben von Windstärke, Wellenhöhe und Bootsgeschwindigkeit ein „reality distortion field“

    🙂

    • avatar Goldparmäne sagt:

      Jetzt mal ohne Scheiß: Ich hab schon mal nach nem Regattawochenende beim Wenden auf dem Parkplatz zur Pinne gegriffen und nix ging. Handbremshebel können schon irritieren.

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    – Dein Gegenüber versucht, sich beim Händedruck die Schmerzen nicht anmerken zu lassen
    – Du beim Radfahren bei Gegenwind und Regen Motivation aus dem Gedanken “Am Wind-Kurs mit Gischt ” ziehen kannst

  3. avatar dan sagt:

    8 von 15… leider nur halber Segler…

    hab noch ein paar:
    Wenn du Seekrank wirst wenn du in einem richtigen Bett auf dem Land schlafen musst.
    Wenn du dich an Land nur im Bus wohlfühlst.
    Wenn du nachts aufwachst weil es zu still ist.

  4. avatar Michael sagt:

    -Wenn du am Montag im Büro sitzt, auf deine Hände guckst und beim Anblick der Wunden denkst: “Man war das ein klasse Wochenende!”
    -Wenn du am 25°C denkst, dass es an Land einfach viel zu warm ist
    -Wenn du dir keine weiteren Gedanken darüber machst, dass ein kleines Bauteil deines Hobbys – ein Block oder eine neue Schot – soviel kostet wie die komplette Sportausrüstung deiner Kollegen!

  5. avatar Felix sagt:

    Ich finde da stimmt vieles nicht und das Haupterkennungsmerkmal fehlt…

    … Wenn du jegliche Reperaturen im Alltag mit Panzertape repetierst 😉

  6. avatar Lars Lensing-Hebben sagt:

    – Wenn Du im Kreisverkehr nach Innenraum verlangst!

  7. avatar 0815 sagt:

    … wenn dein Kinn auch von unten sonnengebräunt ist!

  8. avatar Axel sagt:

    … wenn du nur 3 Minuten zum Duschen brauchst.

    … wenn du dich in der Klokabine mit den Ellenbogen und Knien so festkeilst, als ob das Klo 35° Lage schieben würde.

  9. avatar JimS sagt:

    … wenn Du Samstag vormittags vorm Supermarkt die Fender aus dem Autofenster hängst.
    … wenn Deine Kollegen im Büro Dich um 11:00 erst komisch angucken, dann aber auch einen Schluck wollen.
    … wenn Du auf der MFA Deines Wagens immer den Kompass aktiviert hast.
    … wenn Du zuhause darauf bestehst, dass alles(!) immer(!) genau(!) an seinen Platz gestaut wird – damit Du es auch im Dunkeln (oder besoffen *-) auf Anhieb greifen kannst.
    … wenn an allen strategischen Stellen (Auto, Garage, Flur, Keller, Garten, …) ne alte aufgeschossene Schot parat liegt.
    … wenn Du zu später (früher) Stunde den DJ im Berghain bittest, doch endlich mal La Paloma zu spielen.
    … wenn Deine Freunde und Bekannten ihre Geschenke immer in alten Seekarten verpackt bekommen.

  10. avatar Peter sagt:

    … wenn du dich an Land torkelnd fortbewegst und jeder denkt zu seist betrunken.
    … wenn dich deine Frau ermahnt mit dem Epoxy in die Garage zu gehen.
    … wenn dir deine Frisur egal ist.
    … wenn du in der Kloschüssel nach Meeresleuchten Ausschau hältst.
    … wenn du Morgens erstmal den Wetterbericht checkst.
    … wenn du mit Badelatschen in die Dusche gehst.
    … wenn du bis Mittags im Hafen sein möchtest.
    … wenn du beim Parken erstmal den Landanschluss legen möchtest.
    … wenn du, bevor du mit dem Auto losfährst, erstmal prüfst ob Kühlwasser austritt.
    … wenn du beim Einkaufen vergisst, dass du mit dem Auto gekommen bist.

  11. avatar Klausi sagt:

    …. wenn in der Schreibtischschublade im Büro die Protestfahne immer griffbereit liegt.

  12. avatar Firstler sagt:

    – wenn Du beim Begriff Popniete nicht an schlechten Sex denkst.

  13. avatar Michael sagt:

    Wenn du dein Auto-Navi auf “nordweisend” eingerichtet hast, weil du der Meinung bist, sonst den Überblick zu verlieren!

  14. avatar fh-02 sagt:

    – wenn man grad über die Veranda pinkeln möchte bevor man merkt, dass es nicht die See-Reling ist

  15. avatar fh-02 sagt:

    – wenn sich Montags früh im Büro der Bildschirm dreht

  16. avatar sailaway sagt:

    … Wenn Du Dir bei http://passageweather.com das Wetter für Dein Bergdorf zusammen stellst

  17. avatar tensing norgay sagt:

    … wenn du im Auto eines Kumpels oder deiner Süßen sofort die Krise bekommst, wenn die Navi-Karte noch im Hausfrauenmodus statt korrekt nordweisend eingestellt ist.

  18. avatar o nass is sagt:

    Das merkt man daran, dass man das Segelzeug weghängt, die Schuhe und Stiefel in den Schrank stellt und ein ganz normaler Mensch ist.

    Bis man ein Opfer trifft und es mit den für diese Menschen unglaublich langweiligen Segelgeschichten nervt. Was einem dann hinterher auch wirklich leid tut. Musste aber sein, sorry.

    Nämlich bevor die Person einen mit dem unglaublich langweiligen Fussballblödsinn abtötet.

  19. avatar sailaway sagt:

    – wenn du hier nach vier Tagen nochmals rein schaust, ob es neue Merkmale gibt

  20. avatar SeeSack sagt:

    Wenn du den Ankerball suchst, während andere ganz normal einen Parkschein ziehen..

  21. avatar rubberduck sagt:

    – wenn die Kinderschaukeln mit alten Fallen und Schoten und den passenden Knoten aufgehängt sind
    – statt des Carports eine alte Genua dein Auto vor dem Regen schützt

Schreibe einen Kommentar zu Klausi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 10 =