DIGGER: Videorundgang

Rein raus, raus rein.

Man kennt diese 360 Grad Ansichten aus Booten. Ich habe das mal anders gemacht.

Zugegeben: Es muss ziemlich seltsam ausgesehen haben, als ich mit der Kamera in der Hand an Bord rumhantiert habe. Rückwärts von Bord gehen ist schwer genug. Das ganze mit Kamera und ausgestrecktem Arm, der versucht, wie eine Steadycam ruckelige Bewegungen auszugleichen, machts nicht einfacher.

Bei zweiten Teil habe ich dann gemerkt, dass ich das auch vorwärts machen kann und dann rückwärts abspielen. Sieht man allerdings die Jungs am Steg, merkt man das auch.

Wie dem auch sei: Hier ein Rundgang, oder besser gesagt: Reinrausgang im Prototypen.

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden

8 Kommentare zu „DIGGER: Videorundgang“

  1. avatar Pfeife sagt:

    @Digger: Sind die Fallentaschen im Cockpit bei Dir eigentlich geschraubt oder geklebt?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • Moin Pfeife,

      wenn man da nur Fallen reinpackt, reicht das 3M Klettband geklebt aus. Allerdings ist man ja oft geneigt, dort auch andere Sachen unterzubringen. Ich stopfe gern mal Kamera, Flaschen Hund (Scherz) rein und dann machen zwei kleine Minax Knöpfe Sinn.

      Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 2

  2. avatar Alex sagt:

    — Kommentar von der Moderation gelöscht. Bitte beim Thema des jeweiligen Artikels bleiben.—

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 9 Daumen runter 9

  3. avatar Ulrich Jäger sagt:

    Stephan, was machst Du jetzt eigentlich mit so viel Platz 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    • Ich denke über eine Hundezucht an Bord nach 😉

      Im ernst: Vom Lebenraum für mich alleine wäre ich auch auf Digger langfristig klar gekommen. Auf dem neuen Boot ist natürlich viel mehr Platz, aber mehr als Liegen und sitzen mache ich auch nicht. Stehhöhe beim Anziehen ist allerdings schon ein großer Vorteil.

      Der wesentliche Unterschied ist, dass seglerisch mit dem 24 Fuss Boot, seiner Stabilität viel mehr drin ist und ich weniger am Segeln gehindert werde, wenns hackt.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      • avatar Ketzer sagt:

        Hm, größeres Boot = mehr Segelperformance. Das ist dann der versprochene Punkrock? Klingt ehrlich gesagt eher nach Spießigkeit. 😉

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *