GoPro Szenen vom Bente Test

Das böse S-Wort

Was passiert unweigerlich, wenn man an einem Prototypen verschiedene Dinge testet? Manches klappt, anderes nicht. Ein kurzer Spot.

Weiter geht’s im Salamistil. Bis die Tests ausgewertet sind, das Boot fertig ist und das finale SetUp steht, wird es keine detaillierte Dokumentation geben. Die Erklärbärfilme gibt es im Mai.

Wer uns aufmerksam verfolgt, wird an diesem Film bemerken: Es gibt nach und nach immer mehr zu sehen. Das ist uns übrigens nicht anders ergangen. Nach und nach gewinnt man Erkenntnisse. Von daher passt das ganz gut zu dem Projekt.

Hier ein paar kurze Eindrücke, übrigens auch von Schiefgehern.

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier

22 Kommentare zu „GoPro Szenen vom Bente Test“

  1. Also ich finde das video gut! ich freue mich auf die ersten Tests. Würde gerne mit Segeln bei der nächsten Ausstellung, befürchte aber das nach mir keiner mehr die Möglichkeit haben wird. Entweder die bente ist kern Schrott oder ich habe alle anderen rausgeschuppst und es gibt eine spannende Verfolgungsjagd mit der Polizei.

  2. avatar Hans von Sonntag sagt:

    Haha!

    So geht Marketing,

    Hans

    • avatar Alex sagt:

      Ich finde es eine Gradwanderung. Ein gutes Boot hat so eine Werbung nicht nötig. Das sieht man an der Saphire und Seascape. Tatsächliche Kaufinteressenten wollen Fakten und werden sich kaum in solch einem Forum zu Wort melden.

      Mit solch einer Werbung ist das Tor für viele eigene Vorstellungen und Diskussionen weit offen.
      Ein kleines Beispiel ist das “Fall abschneiden”. Nur diese Aussage lässt schon ungemein Raum für Spekulationen, die sicher überwiegend in die falsche Richtung gehen und Leuten wie mir die Möglichkeit eröffnen, etwas zu provozieren.
      Ein Einfaches, z.B. Überläufer-Messer und jede hätte gesagt, autch sch… und niemand würde irgendetwas da rein interpretieren weil man die Fackten kennt.

      • avatar nock sagt:

        Alex wird hier echt zum running gag…

      • avatar Friedrich sagt:

        Jau, die naCKten FaCKten. Mit CK hauts einfach noch mehr rein. Fackten Fackten Fackten… Dann gibs auch nix zu interpretieren. Hä?

        • avatar Alex sagt:

          Das mit dem Berufswunsch Lektor und abgeraten von Berufsberatung hatten wir schon.
          Wenn sogar ich Legastheniker hier Rs-Fehler von Journalisten und Autoren finde, bin ich doch in der richtigen Runde.

          Vor 30 Jahren waren es noch die Dinosaurier des Schönschreibens, die verzweifelt die letzte Fahne hochgehalten haben. Heute sind es die der Rs.
          Wer´s braucht um sich besser oder wertiger zu fühlen, tut ja nicht weh wird aber von denen doch gerne überbewertet.

          @nock,
          der war gut!

          • avatar nock sagt:

            Reaktionen wie im Sandkasten

            “Nä na na. Der aber auch”

            Hater Merkmal

          • avatar Alex sagt:

            Hater von was?

            Von anonymen Leuten die mir was sagen, dass ich schon seit viele Jahre weiß?

            Bente? Sicher gibt es Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen, das sind aber meine persönlichen Vorlieben. Es gibt aber mindestens so viel dass mir gefällt.
            Das Boot hab ich auch noch nie schlecht gemacht und werde es mit Sicherheit auch nie tun.

            Digger? Zum Einen kenne ich ihn (noch nicht) persönlich, zum Andere, so anscheinend blauäugig wie er gelegentlich seine Hand in den Löwenkäfig steckt, ist das, glaube ich, ein ganz lieber Typ.

            Die Öffentlichkeitsarbeit? Hab ich schon öfter gesagt, Digger ist halt Werbeprofi.
            Wer wie Digger für Weltmarken arbeitet, der hat was drauf. Ob´s gefällt? …

            Digger schmeißt halt gerne Stöckchen und wartet bis die Meute rennt und ich schmeiß gerne Steinchen und warte bis Digger rennt.

          • avatar nock sagt:

            Wer gerne Steinchen wirft, ist ein Troll

  3. avatar C.H. sagt:

    Digger, Du bekommst ein dickes RESPEKT von mir. Vielleicht weniger für die Filmchen, die ich ganz lustig finde, eher dafür, dass Du, in Kenntnis dessen, was kommen wird, Deinen Striemel durchziehst – und mir so viel Unterhaltung in Form von Kommentaren bescherst.

  4. avatar Piet sagt:

    Immerhin gibt es im Text ein paar Infos.

  5. avatar Segel-Experte sagt:

    Schade !

    Antelle seriöser Informationen bietet SR nur noch flaches Kasperltheater !

  6. avatar ale x sagt:

    Alex du bist anonym. Nicht Digger. Dir fehlt es an realitätssinn

  7. avatar Norman sagt:

    Also ich finde das alles vor allem lehrreich hier. Habe mir die letzten Tage noch mal meinen letzten Urlaubsfilm und das Rohmaterial dazu nochmal angeschaut. Da kann man offensichtlich viel mehr draus machen, als ich es bisher vermutete. Als erstes habe ich alle Bildunterschriften auf Englisch umgestellt und einen ordentlichen “App-Spann” (sorry, kleiner Kalauer von mir, meine neues gepimtes Ego konnte einfach nicht wiederstehen) gebastelt. Er dauert ca. 1 Minute, ist simpel schwarzweiß in Fettschrift, Text: “Thanks to ME and last not least to MYSELF”. Dann musste ich leider feststellen, dass ich an meinen Victory-Posen noch verdammt arbeiten muss. Dann klappt das auch mit den neuen Heroe-Einstellungen, die ich zukünftig in den Mittelpunkt meiner Filme stellen werde. Schnelle cuts und entsprechende Musik verstehen sich von selbst, damit Action suggeriert wird. Gibt es eigentlich auch eine GoPro XXL? Ich fürchte mein neues Ego lässt sich mit so einer kleinen Cam gar nicht richtig einfangen, da braucht es dann schon eine Kamera für Erwachsene.

    Und ich werde zu jedem Urlaubsfilm ein “Making-Of” drehen. Darin dreht sich dann natürlich alles um mich und meine Posen, das versteht sich ja von selbst. Und wenn ich dann meinen Kumpels den Film vorstelle, dann habe ich sicher die Lacher auf meiner Seite, wenn Sie 30 sec Schwarz sehen – halt nee, nicht ganz, der Abspann mit der obligatorischen Danksagung ist ja schwarzweiß.

    Und wie es sich nun einmal für ein ausgewachsenes Ego gehört, geht Norman nun in den stealth mode und postet dann nur noch unter “big BEN64” – passend zum neunen Heroe-Image.

  8. avatar big Ben64 sagt:

    Ingnition sequence – big Ben64 is about to be watering….

    Coming soon – stay tunded

Schreibe einen Kommentar zu Norman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + drei =