In eigener Sache: R.I.P – Opti-Mutter, “Helga-Cup”-Siegerin, Frau des Käptn’s

Ein Leben am Wasser

In den vergangenen Wochen ist etwas ruhig geworden auf unserer Seite. Sorry dafür, aber an den Feiertagen war tiefes Durchatmen angesagt. Überraschend ist meine Mutter verstorben.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

12 Kommentare zu „In eigener Sache: R.I.P – Opti-Mutter, “Helga-Cup”-Siegerin, Frau des Käptn’s“

  1. avatar Ina Blue sagt:

    Mein Beileid :-(((( Wunderschön geschrieben, man wird fast ein bisschen traurig beim Lesen. Eine tolle Mutter.

  2. avatar kaic holzwurm sagt:

    Hallo Carsten,
    Kai, Dir und Euren Familien mein herzliches Beileid.
    Sehr schöner Nachruf auf Eure Mutter, tolle Erinnerungen.
    Liebe Grüße Kai

  3. avatar Matthias Garzmann sagt:

    Herzliches Beileid Carsten.

  4. avatar Looploop_andy sagt:

    Lieber Carsten,
    erst Unverständnis wegen der Updates, jetzt mit Pipi in den Augen am Strand im Nirgendwo….Emotion pur. Ganz tolle Mutter und ein Sohn, der so wunderbar darüber schreiben kann.
    Dir und Deiner/ Eurer Familie ganz viel Kraft!

  5. avatar Philipp Kadelbach sagt:

    Ganz toll geschrieben, wie eine Zeitreise in die gute alte Zeit…Alles Liebe
    Philipp

  6. avatar Lyr sagt:

    Mein herzliches Beileid Dir und Deiner Familie!

  7. avatar MAUERSEGLER sagt:

    Lieber Carsten und Kai,
    Euer Vater hat mir das Segeln bei – und noch viel wichtiger: nahegebracht. Eure Mutter war (wie auch ihre Vorschoterin Gudrun und noch einige andere) im Club und während der Regatten Ersatzmutter. Waren eigentlich nur wenige Jahre, aber die herzliche Aufnahme und Unterstützung sehr prägend und ebenso unvergesslich wie Eure Eltern.
    Zu unserer Hochzeit kam seinerzeit und für mich überraschend eine Glückwunschkarte der beiden. Der darin zitierte Gorch Fock Vers hat es zu unserem Trauspruch und Taufspruch aller folgenden Kinder geschafft:

    Gottes sind Wogen und Wind,
    Segel aber und Steuer,
    daß ihr den Hafen gewinnt,
    sind euer.

    Die beiden haben ihren Hafen sicher erreicht.

    Liebe Grüße
    STEFAN.

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      ganz lieb. danke dir!

      mit den sprüchen hatten sie’s, wir haben noch einen spät gekritzelten zettel gefunden. die ziemlich einfache, klare erkenntnis soll aus der frühen Segelszene so etwa 350 v.Chr. stammen: Artistoteles 🙂

      “Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel anders setzen.”

  8. avatar Martin Bergmann sagt:

    Traurig und schön zugleich, gut das SR etwas geruht hat – “Alttag” wäre die falsche Priorität gewesen…. So ist das richtige Denkmal gesetzt!

  9. avatar Drachenfan sagt:

    Mein Beileid – deine Mama wäre stolz gewesen, wie du ueber sie geschrieben hast. Vielen Dank für deine Einblicke… Jost

  10. avatar Reto Huber sagt:

    Bei aller Trauer ein wenig Menschlichkeit in unserer allzu erfolgs- und geldorientierten Welt… Mein herzliches Beileid an die gesamte Familie. Gleichzeitig Danke für den Mut, so viel Persönliches zu teilen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.