Knarrblog: Urlaubszeit – Sommertörn vor der Amalfi Küste – Start in Neapel

Jede Menge Vorfreude

Es ist mal wieder so weit. Cruising Urlaub mit der Familie. Nach vielen Jahren Ostsee, immer wieder Anholt, schon mal Holland, dann Schweden und zuletzt Bodensee nun also Neapel.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

11 Kommentare zu „Knarrblog: Urlaubszeit – Sommertörn vor der Amalfi Küste – Start in Neapel“

  1. avatar H.-W. Klein sagt:

    Homo-Bag?

    Wirklich?

  2. avatar Calimero sagt:

    Gibt doch mehr Leute mit diesen Täschchen als gedacht.

  3. avatar deniz sagt:

    Die Bezeichnung ‘homo-bag’ geht gar nicht.

  4. avatar Christian1968 sagt:

    Ich kann bei meinen Kunden nur feststellen, dass die Homosexuellen in den allermeisten Fällen sehr schick, geschmackvoll und gut angezogen durch die Gegend laufen. Meist besser, als die Herteros.

    Ich finde auch, dass solche Begriffe einfach doof sind und in diesem Artikel hier unangebracht wirken. Das hat nix mit Humor zu tun, davon hab’ ich nämlich reichlich und Hetero bin ich auch.

    Ahoi

  5. avatar Alex sagt:

    Wer weiß dass er ein echter Kerl ist, kann sich locker so ein praktisches Teil umhängen. Wem sein Ego noch reifen muß, … 😉

    Ich hab so ein Teil sicher schon 10 Jahre. Nicht wegen der Mode, mir geht es einfach auf den Sack, Krempel wie Geldbeutel, Telefon und Schlüssel in der Hand zu halten oder mir damit die Hosentaschen auszubeulen.

  6. avatar Piet sagt:

    Homo-Bag ist gut.

    Hatte bis jetzt nur die Bezeichnung als Männerhandtasche und B.U.K. parat

  7. avatar Sandygirl sagt:

    Vor ein paar Tagen wurden hier in einem Artikel Motorbootfahrer als “PS-Fetischisten” und “Mobo Prolls” verspottet.
    Es hat sich kein einziger Kommentator daran gestört.
    “Homo-Bag” soll nun aber “schlicht geschmacklos”sein.

    Liebe PC-Wächter: das ist voll ungerecht!
    Jeder hat das Recht, verarscht zu werden. Die Kackbratzen-Fahrer genauso wie die Täschchen-Tucken!

  8. avatar dubblebubble sagt:

    Die meisten Gutmenschen mögen keine Mobos. Deshalb hat sich da keiner gemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − sieben =