Knarrblog Sommertörn: Leine in der Schraube, verpatzter Anholt-Anleger

Tauchspaß im Hafen

Unfreiwilliger Tauchgang im Hafen von Anholt. © SegelReporter.com

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

10 Kommentare zu „Knarrblog Sommertörn: Leine in der Schraube, verpatzter Anholt-Anleger“

  1. avatar Marc sagt:

    http://www.yacht.de/panorama/news/hafenmanoever-in-fotoserien/a4273.html 😉

    Irgendwas ist immer, aber Hauptsache, alle sind gut angekommen und das Schiff ist noch heile. Und ausserdem, bei jedem Missgeschick: So hat man wenigstens etwas zum erzählen.

    Daumen hoch, wieder eine eins A Geschichte.

  2. avatar T.K. sagt:

    Aus dem Leben halt….

    BTW: die Bilder funktionieren hier nicht (falls es eine Bilderstory gibt)

  3. avatar T.K. sagt:

    Hut ab, in der Situation dann auch noch die Kamera zu zücken………….

  4. avatar Liese sagt:

    Super Knarrblog Berichte 🙂 verkürzen einem wg Nachwuchs dieses Jahr fest vertäuten Segler den Sommer hervorragend.
    Sympathisch – PraKtisch – Gut 🙂

    Gruß ausm AK Altona

    PS: ist natürlich schon nachgefragt auf Anholt 😉 war zu früh 😉

  5. avatar Stefan Z sagt:

    Hättest Du dich nicht vorher noch rasieren können? Wie sieht denn das aus? Was soll der Leser denn da denken?

  6. avatar T.B. sagt:

    Schöner Leinensalat…nachts! Weiter gute -noch bessere- Reise!!
    Was für ein Schiffstyp ist das eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.