Neues aus Lorient: Fast allein unter den “Blauen” – Anna-Maria Renken ist wieder „im Spiel“

C'est la vie!

Zickig, aber durchaus liebenswert: “Nat’ché” und miku sind jetzt ein Paar! © miku

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

4 Kommentare zu „Neues aus Lorient: Fast allein unter den “Blauen” – Anna-Maria Renken ist wieder „im Spiel““

  1. avatar alikatze sagt:

    Das war mal schön zu lesen – einfach so – mit ein bisschen Salzwasser im Text. 🙂

  2. avatar Breizh sagt:

    Nette Beschreibung der Situationin Lorient. Die Anzahl der verschiedenartigen Offshoreboote ist schon einmalig. Für den normalen deutschen Regattasegler eine ganz andere Welt. Hier wird Segelgeschichte gemacht und gelebt.

    Bin etwas überrascht in diesem Zusammenhang von Anne Marie Renken zu hören und das sie eine OP hatte. Wieso erfährt man dieses nicht früher hier auf SR? Oder gab es dazu keine Internetneldung, die dann hier – wie leider bei fast allen Meldungen aus diesem Themenbereich – nur “abgeschrieben” wird? Ist die Nivea denn schon wieder in Lorient oder segelt sie jemand anderes über den Teich zurück? Auch noch eine interessante Frage, was ist eigentlich aus Isabelle Joschke und ihrer Class 40 geworden? Schließlich ist St. Pierre und Miquelon auch nicht der Ort, wo man Class 40 so einfach reparieren kann. Eine weitere interessante Geschichte, die hier erzählt hätte, werden können, die alle näher am ursprünglichen Segeln sind als bspw. der ganze Kieler Woche Kram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.