Aktion „Maroder Steg“ – Bewerbungsphase verlängert

Noch bis 31. Oktober bewerben

– Anzeige – Bewerben Sie sich online auf www.maroder-steg.de, um für Ihren neuen Vereinssteg einen Baukostenanteil von 25 Prozent bis zu 5.555 Euro sichern.

Ein neuer oder ein mit einem neuen Stegbelag versehener Steg von Fibrolux schafft wieder Sicherheit auf dem Weg an Bord. Foto: Fibrolux

Die letzten Meter zum Boot sollen rutschfest, sicher und stabil sein. Doch bei vielen Steganlagen in Deutschland herrschen gravierende Mängel, wie eine Untersuchung von Stegspezialist Fibrolux ergeben hat. Demnach erfüllen rund 30 Prozent aller in Deutschland betriebenen Steganlagen nicht einmal die Mindestanforderungen an Rutschfestigkeit und Stabilität. So wird der Weg zum Boot zur Rutschpartie und das Risiko, sich bereits an Land den ersten blauen Fleck am Steiß zu holen, ist deutlich größer als an Bord irgendwo anzuecken. Das muss nicht sein.

Genau hier setzt die Aktion Maroder Steg von Fibrolux und der Ebner Media Group (segelreporter.com, segeln, Segler-Zeitung) an, die gemeinsam den marodesten Steg Deutschlands suchen. Vereine werden aufgefordert sich mit einem Bild und einer Beschreibung bis zum 31. Oktober auf der Webseite www.maroder-steg.de zu bewerben. In der Votingphase zwischen 1. und 15. November 2022 stimmen die Besucher der Seite darüber ab, welcher Steg eine Erneuerung am dringendsten nötig hat. Die Stegprofis von Fibrolux beraten unmittelbar danach, gemeinsam mit dem Sieger-Verein, was getan werden muss und unterstützen den Verein mit einem Baukostenanteil von 25 Prozent, bis maximal 5.555 Euro. So kann der Gewinner schon in die Saison 2023 mit einem sicheren, rutschfesten und haltbaren neuen Steg starten. Das bedeutet für leidgeprüfte Wassersporteltern keine Splitter mehr aus Kinderfüßen ziehen zu müssen und nicht mehr die Luft anzuhalten, wenn bei Regenwetter wieder zum Boot gerannt statt gegangen wird. Doch auch die erwachsenen Vereinsmitglieder haben eine Sorge weniger, wenn der letzte Schritt an Bord mal wieder etwas länger ist und sie, besonders nach einem Regen- schauer, aufpassen müssen, nicht samt ihrer sieben Sachen im Hafenbecken zu landen.

Als Bewerbung reicht ein Foto und eine Beschreibung der Mängel, bis zum 31. Oktober 2022 hochgeladen auf der Aktionswebsite vollkommen aus. Vom 1. bis 15. November 2022 gilt es dann für die Bewerber so viele Mitglieder und Freunde wie möglich über die Aktion zu informieren und um ihre Stimmabgabe zu bitten. Abgestimmt wird auf der Seite www.maroder-steg.de.

Über Fibrolux

Fibrolux fertigt seit über 40 Jahren Gitterroste, Sicherheitsbö- den, Profile und Konstruktionen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen. Diese Elemente finden in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung, von einfachen Treppenbelägen bis zu ganzen Laufwegen und Gerüsten in großen Industrieanlagen spielen die unterschiedlichen Materialien ihre Vorteile aus. Eines ist allen gemeinsam: Wetter- und UV-Beständigkeit, maximale Rutschfestigkeit nach Klasse R13, Brandeigenschaften nach DIN EN 13501-1 und Erfüllung der strengen Qualitätsanforderungen des Eisenbahnbundesamtes.

Mit der Stegaktion möchte das Unternehmen in das Bewusst- sein der Wassersportler rücken, in deren Vereinen häufig noch Holz zum Einsatz kommt, welches eine deutlich kürzere Lebensdauer hat, pflegebedürftig ist und bei Nässe sehr rutschig und somit gefährlich wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.