Mann (Frau) über Bord: Schreckmoment in irischer See – Ungeplanter Ernstfall

Abgerutscht

Ein Crew-Training in der Bucht vor dem irischen Dublin ist ziemlich schief gelaufen. Bei starkem Wind ereignete sich ein Mann-über-Bord-Vorfall. Nach einer Wende rutscht eine Seglerin aus und verschwindet unter dem Seezaun.

Die Crew der J/97 “Windjammer” bestand aus aktuellen und ehemaligen Lehrern der Irish National Sailing & Powerboat School (INSS). Sie haben das Video online gestellt, damit andere aus der Situation lernen können.

Ein Kommentar „Mann (Frau) über Bord: Schreckmoment in irischer See – Ungeplanter Ernstfall“

  1. avatar meerkater sagt:

    Ein paar Dinge fallen mir hier auf:
    Wird in Irland gelehrt das man die Segel erst birgt bevor man den Mob birgt? Das geht so wie durchgeführt wohl nur mit einer so großen Crew.
    Das Boot hat als Regattaboot keine Fußreling damit man besser auf der Kante sitzen kann. Das die in diesem Fall wohl der letzte Halt gewesen wäre kann man sicher diskutieren, die Frau rutscht mit den Stiefeln über Deck und dann außenbords.
    Alle bleiben vorbildlich ruhig.
    Alle tragen nur Regattawesten – Finde ich für Januar schon ziemlich krass. Wassertemperatur im Januar vor Dublin ca. 6°C.
    Keiner ist eingepickt – stelle ich mir auch schwierig vor bei so viel Crew auf einem kleinen Boot.
    27 Knoten Wind.
    Die Frau ist bei relative wenig Seegang besser zu sehen als ich gedacht hätte zu sehen.
    Der Hubschrauber war auch schon da.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *