Rekordsegeln: Armel Le Cleac’h auf Kolumbus Route schneller als Cammas mit Crew

Schnellster Entdecker

[media id=1378 width=640 height=360]Der Franzose unterbot nicht nur den Einhand-24-Stunden-Rekord sondern war auf der 3.800-Seemeilen-Route von Cadiz nach San Salvador auch schneller als sein Vorbesitzer mit Crew. Video zur Rekordfahrt

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Rekordsegeln: Armel Le Cleac’h auf Kolumbus Route schneller als Cammas mit Crew“

  1. avatar coist sagt:

    Müsste der absolute Rekord nicht bei 6 Tagen, 14 Stunden, 29 Minuten liegen, aufgestellt von Spindrift 2 im letzten Herbst?

    Nur 9 Stunden über Banque Pop V, und das allein. Verrückt, diese Atlantikfranzosen 🙂

  2. avatar Robert sagt:

    Mal sehen, wie er sich bei der Route de Rhum gegen die ebenfalls einhand gesegelten Spindrift 2 schlägt… at Gabart seinen Maxi bis dahin auch schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + neun =