Anders leben auf 27 Fuß: Ohne Schnickschnack allein um die Welt – Holly lebt Cruising-Traum

„Großartiges Gefühl von Freiheit“

Holly Martin verbrachte bereits den Großteil ihrer Kindheit auf dem Meer, nun segelt die 29-Jährige seit fast drei Jahren solo um die Welt – mit einer einfachen Ausstattung. Auf YouTube gibt sie einen authentischen Einblick in ihre Segelabenteuer.

Als Tochter zweier amerikanischer Weltumsegler, die praktisch auf einem Boot groß wurde, weiß die in Neuseeland geborene Abenteurerin genau, was sie tut. „Ich bin auf der Cal 25 meiner Eltern aufgewachsen, während sie um die Welt segelten. Segeln liegt mir im Blut, und ich habe mehr als die Hälfte meines Lebens auf einem Boot verbracht“, erklärt sie auf ihrem YouTube-Kanal „Wind Hippie Sailing“.

Nachdem sie ihre Kindheit auf dem Meer zugebracht hatte, studierte Holly Meeresbiologie, unterrichtete dann Kinder und Jugendliche im Rahmen von Segelprogrammen, verbrachte viel Zeit als Forschungsassistentin in der Antarktis und unternahm zahlreiche Rucksackreisen in aller Herren Länder. Nach einem kleinen Mountainbike-Unfall, der sie kurzzeitig zu einem routinierteren Leben zwang, beschloss sie schließlich, sich ihren Traum einer Weltumsegelung auf dem eigenen Boot zu verwirklichen und kaufte eine 27-Fuß-Yacht, die sie vor dem Start allerdings erst einmal komplett überholen musste.

Seit knapp drei Jahren lebt sie nun an Bord ihrer „Gecko“. Und daran soll sich auch erst einmal nichts ändern. Holly sehe ihr Weltenbummler-Dasein nicht als eine Reise an, sondern als eine Art zu leben, erklärte ihre Mutter in den US-amerikanischen Medien. Ganz bewusst verzichtet sie dabei auf viel Hightech und Schnickschnack. „Ich strebe nach Einfachheit“, so Holly. Ein Beiboot, eine Windsteueranlage und ein 10-PS-Innenborder sei fast schon alles, was sie an Ausstattungsextras besitze.  

In ihren YouTube-Videos berichtet die mutige, lebensfrohe und entspannte Seglerin, die sich selbst als „sozial unbeholfen“ beschreibt, mit viel Authentizität und Selbstironie regelmäßig von den kleinen und großen Glücksmomenten sowie Herausforderungen ihres ungewöhnlichen Solo-Segellebens, etwa davon, wie sie kürzlich in Französisch-Polynesien von starken Sturmböen überrascht wurde.

 

 

2 Kommentare zu „Anders leben auf 27 Fuß: Ohne Schnickschnack allein um die Welt – Holly lebt Cruising-Traum“

  1. avatar Olli Sailor sagt:

    Ich durfte Holly in Panama kennenlernen. Sie geht ihren Weg und hat Spass dabei. Was will man mehr. Alles Gute, Holly.

  2. avatar Uwe sagt:

    Proud to say: Ihr Boot ist eine Grinde. Spitzgatterlegende aus Dänemark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + zwölf =