ARD Beckmann: Weltenbummler Thies Matzen und Kicki Ericson

Im Einklang mit der Natur

Thies Matzen und Kicki Ericson im ARD-Studio bei Reinhold Beckmann. © ARD

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

11 Kommentare zu „ARD Beckmann: Weltenbummler Thies Matzen und Kicki Ericson“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Soso, die kommen also zu zweit mit 5,47 EUR/Tag aus und bestreiten damit ihr Essen, Ihre Klamotten (Ölzeug soll nicht gerade günstig sein), den Bootsunterhalt (alleine die Kosten von Antifouling…) usw.? Erstaunlich.

  2. avatar regattafan sagt:

    5,47 EUR/Tag ist in den ärmsten Ländern der Welt ein Vermögen.
    Bootsunterhalt hat Matzen als Bootsbauer selbst gemacht.
    Die Kosten für Nahrungsmittel waren gering, da man spezielle Methoden
    der Haltbarmachung angwandt hat.

    • avatar Ketzer sagt:

      Ich glaube kaum, dass Leute in armen Ländern mit einem Vermögen von 5,47 EUR/Tag so ein Boot unterhalten. Vielmehr sehe ich hier das übliche Tiefstapeln, was die meisten Langfahrtensegler bzgl. der Kosten tun. Wer billig reisen will geht zu Fuß.

      • avatar regattafan sagt:

        Unterhaltung des Bootes: “Wir fahren praktisch ohne Technik und haben außer den Kosten neuer Segel alle zehn Jahre keine großen Investitionen. Ich kann alles am Boot selbst reparieren,”

        Ölzeug: “Das Ölzeug für unsere erste Reise in das Südmeer haben uns Freunde geliehen, die es gerade nicht brauchten.”

        Ernährung: “Und von wegen Vermögen! Das bisschen Geld, das ich besaß, verdankte ich allein meiner Ernährung mit Haferflocken. Ich lebte von fast nichts anderem, um mir das Boot leisten zu können.”

        http://www.stern.de/reise/service/segeln-zwei-leben-auf-see-611985.html

        • avatar Ketzer sagt:

          Auch wenn er sich nur von Haferflocken ernährt (wer’s glaubt…), ein Boot was den Belastungen des dauernd unterwegs seins ausgeliefert ist bekomme ich für diesen Preis nicht erhalten. Selbst wenn ich die Arbeiten selber ausführe, auch das nötige Material dazu bekomme ich für den Preis nicht zusammen.

  3. avatar John sagt:

    Also für nur Haferflocken sehen beide doch recht gesund aus.

    Egal – gute Reise und viel Freude weiterhin!

    • avatar regattafan sagt:

      Kicki sah ja bei Beckmann mit den auffallend stumpfen, glanzlosen Haaren nicht so gut aus.
      Das könnte auch eine Folge einseitiger Ernährung gewesen sein.
      Hat eben alles seine zwei Seiten !

      • avatar Christian sagt:

        möönnsch regattafan, dir geht es immer nur um Frauen und gut aussehen. Was ist denn los it dir? Midlife Crisis?

  4. avatar Heini sagt:

    Glanzlose Haare? Sonst habt ihr aber keine Sorgen!?
    Es gibt eben noch ein anderes Leben, außer dem mit dem neuesten iPhone 4S an der Birne.

    Und zum Thema 5,47 EUR: Nur so als Beispiel, wer hat “cast away” mit Tom Hanks gesehen? Wieviel Geld hat der a) am Tag zur Verfügung gehabt und b) pro Tag gebraucht?
    In wärmeren Regionen kann man sich durchaus OHNE in Plastik eingeschweisste Tiefkühlpizza ‘Ristorante’ von Dr. Oetker für 3,95 EUR ernähren.

    • avatar regattafan sagt:

      Ich denke, man darf auch einmal die Schattenseiten eines solchen Daseins benennen.
      Ernährung mittels Haferflocken und halbverfaulter ungekühlter Eier, die von dem Paar regelmässig gedreht werden, damit das Dotter nach einem halben Jahr nicht an der Eierschale festklebt,
      finden sich in meiner Lebensplanung jedenfalls nicht.

  5. avatar Axel sagt:

    Wie halten es die beiden eigentlich mit ihren Sozialversicherungsbeiträgen? Mich würde mal interessieren, wer Rente, neue Hüfte (7k€) oder gar Pflegekosten übernimmt wenn es soweit ist. Außerdem: Wer bezahlt Infrastruktur und im Allgemeinen das von allen, auch von Thies und Kicki genutzte Staatswesen? Jedenfalls nicht diese beiden Nicht-Steuerzahler. Vor diesem Hintergrund finde ich es realitätsfremd, das sicher interessante Leben der beiden dem langweiligen Leben der Daheimgebliebenen als alternativ oder gar höherwertig darzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 1 =