Außenbordkamerad: 10-Meter-Finnwal in der Ostsee? – Sichtung bei Eckernförde

Ungewöhnlicher Besuch

Das kommt nicht alle Tage vor: Ein Vogelbeobachter hat in der Eckernförder Bucht einen Wal gesichtet. Handelt es sich um einen Finnwal?

Finnwal in amerikanischen Gewässern. Ein Foto des in der Ostsee gesichteten Tieres gibt es noch nicht © wikimedia commons, Protected Resouces Division, Southwest Fisheries Science Center, La Jolla, California. swfsc.nmfs.noaa.gov/PRD/

Am Sonntag erspähte der Mann mit seinem Fernglas in der Eckernförder Bucht vor Lindhöft zufällig einen etwa zehn Meter langen Wal, wie die Leiterin der NABU-Landesstelle Schweinswalschutz, Dagmar Struß, unter anderem gegenüber dem Nachrichtenportal „Der Nordschleswiger“ berichtete.

Auch wenn dieser in etwa 300 Meter Entfernung durch die Ostsee schwamm, konnte der Beobachter unter anderem offenbar die Finne des Tieres deutlich erkennen – „echtes Glück“, vor allem angesichts des herrschenden Wellengangs, wie Struß kommentierte.

Laut übereinstimmenden Medienberichten tippen mehrere Experten auf einen Finn- oder Buckelwal, den wahrscheinlich die Nahrungssuche in die Bucht führte. Allerdings ist die Informationslage bisher spärlich, da der Wal am Sonntag lediglich kurz auftauchte. Hin und wieder folgen die Tiere zum Beispiel Heringsschwärmen. Grundsätzlich wäre es daher möglich, dass sich der Wal auch noch in der Kieler Bucht oder der Flensburger Förde blicken lässt.

Während Schweinswale in der deutschen Ostsee heimisch sind, kommen Sichtungen von Buckel- oder Finnwalen lediglich vereinzelt vor. 2015 etwa verschlug es schon mal einen Finnwal in der Eckernförder Bucht. Damals kursierten auch Videos. 2018 wurde ein toter Buckelwal bei Rostock gefunden.

Finnwale können übrigens über 25 Meter lang und mehr als 100 Jahre alt werden. Buckelwale haben eine Höchstlänge von 17 Metern und eine Lebenserwartung von etwa 80 Jahren.

Weitere Wal-Sichtungen können der NABU-Landesstelle Schweinswalschutz gemeldet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =