Behindertensegeln: Sail United für „Sterne des Sports“ nominiert – jede Stimme zählt!

Jeder Mensch kann segeln

© ARD

Hier geht’s zum Trailer-Video

Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen im Wassersport – das klappt hervorragend, vorausgesetzt, die richtigen Leute ziehen an den richtigen Strippen, pardon Schoten. Stimme abgeben und Solidarität zeigen.

Für den „Sterne des Sports“-Publikumspreis nominierte die Gold-Jury auf Bundesebene die drei Finalisten für den Publikumspreis: Dabei wurde der Verein Sail United e.V für Schleswig-Holstein ausgewählt, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam in verschiedenen Wassersportarten unterrichtet werden.

Paralympics, Verein, Wassersport für Behinderte

Wassersport für Behinderte – in Deutschland immer nur eine Randnotiz. Deshalb jetzt beim Publikumspreis mitklicken! © Sail United

Zur Abstimmung durch das Publikum werden drei einzelne Personen oder Personengruppen gestellt, die durch ihr besonderes persönliches Engagement für einen Sportverein herausragen. Ihnen stehen Persönlichkeiten zur Wahl, deren Verein für den „Großen Stern des Sports“ in Gold 2018 nominiert ist und die von der Bundesjury ausgewählt wurden.

Abgestimmt werden kann ab sofort. Jede Stimme zählt – den Publikumspreis gewinnt, wer am 21. Januar 2019, 12:00 Uhr, die meisten Stimmen auf sich vereinen kann. Der Gewinner wird im ARD-Morgenmagazin am 22. Januar 2019 präsentiert und erhält eine Geldprämie von 2.000 Euro. Für Rang zwei gibt es 1.000 Euro und für den dritten Platz 500 Euro.

Zur Abstimmung geht’s hier

Website Sail United

Ein älteres Video rund um “Sail United”: Paralympics-Segler Heiko Kröger segelt erstmals mit blinder Crew.

 

Spenden

Schreibe einen Kommentar