Bente 24: Der Bau hat begonnen – Live Bilder und Zeitraffer

Wie sich "Mocki" in ein Boot verwandelt

Es geht los. Der Bau des Bente24 Prototypen hat begonnen. Mitte Januar soll er fertig sein. Hier auf SegelReporter zeigt eine Webcam den aktuellen Stand. 
Adventszeit. Zeit der Besinnung und Ruhe. Denkste. Zusätzlich zum üblichen Vorweihnachtswahnsinn kommt bei uns noch der Bau des Bente Prototypen dazu. S

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier

28 Kommentare zu „Bente 24: Der Bau hat begonnen – Live Bilder und Zeitraffer“

  1. avatar Matthias Wagener sagt:

    Hi zusammen,
    Man kann bei der Videointegration die Anzeige weiterer Videos auf dem letzten Screen deaktivieren… Verhindert das Wegspringen der Besucher.

  2. avatar stefan sagt:

    …wo ist “rechts in der Spalte” die webcam zu finden?

    Ich seh da nix.

    • avatar windhund sagt:

      Ich sehe es, noch alle fleißig :))

      • avatar stefan sagt:

        ich seh da (inzwischen) lediglich ein Bild. Um das zu aktualisieren muss man sie Startseite neu laden (was ja super sinnvoll ist, aber zumindest die Statistik für SR in die höhe treibt).

        Eine “webcam” ist das nicht 😉

        • avatar digger.hamburg sagt:

          Moin Stefan,

          wir sind froh, es überhaupt hinbekommen zu haben. Das war nicht so einfach. Die Webcam lädt alle 10 Sekunden ein Bild auf den SR Server, denn dann bei jedem Aufruf immer das aktuellste Bild nimmt. Andreas versucht, es noch zu verbessern. Aber die Zeit rannte und wir sassen 2 Tage daran, es umzusetzen.

          Livestream war überhaupt nicht möglich, aber so sieht man auch schön, was da gerade passiert.

          Ich ziehe mir die Bilder jeden Tag runter und mache einen neuen Zeitrafferfilm. So sieht man eh gut, was passiert. Auch da wir alle Fotos immer neu benennen (damit ich sie für die Timelapse nutzen kann) ist das technisch etwas kniffelig gewesen.

          Erkältete Grüße

          Stephan

          • avatar stefan sagt:

            …warum sollte es nicht möglich sein das Bild rechts in der Seitenleiste in einem iframe sich alle x sec sich neu laden zu lassen?

          • avatar digger.hamburg sagt:

            Wenn Du das weisst, kannste gern Andreas John kontaktieren.

          • avatar digger.hamburg sagt:

            Tja so ist das mit der googelei. Das geht so nicht. Wie oben beschrieben:

            Normalerweise kommt jede 10 Sekunden ein Bild rein, dass den gleichen Namen trägt. Damit ich aber Timelapse-Filme machen kann, haben die SR ein programm schreiben lassen, dass jedem auf den ftp eingehendem Bild einen neuen Timestamp-Namen geben. So sammeln wir die Fotos. Daher muss man (derzeit) noch die Seite reloaden, um das neueste Bild anzuzeigen.

            Wir sind jedenfalls froh, dass wir das auf Entfernung überhaupt hinbekommen haben. Und Andreas John arbeitet weiter an Verbesserungen.

  3. So etwas hatten wir damals beim Bau unseres Vereinsschiffes auch : https://www.facebook.com/video.php?v=10200483070990558&set=vb.181341188573927&type=2&theater

    Spannend ist ja auch das Projekt, welches im Hintergrund zu sehen ist – sieht aus wie das abgebrochene Betrand-Mini-Projekt, über welches er damals so erbost war : http://airdularge.blogspot.de/2014/01/ocean-650.html

  4. avatar Torsten sagt:

    Mich als Laie würde einfach mal interessieren, welch Arbeitsschritte fur den Prototypen erfolgen. Wenn ich mich richtig erinnere wird die eigentliche Laminierform spater vom Prototypen genommen. Vielleicht kann mich jemand diesbezüglich aufklaren und das weitere Vorgehen beschreiben Danke

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Ich versuche mal, eine erste Antwort zu schreiben:

      Ist nicht mein Part of the Game, aber was ich weiss ist: Die Helling “Mocki” wird zunächst wie in dem Film zu sehen mit Diab-Schaum belegt und beplankt. Danach folgen 2 Laminatschichten. Wenn das ausgetrocknet ist, wird der Rumpf abgenommen, “Mocki” umgedreht und das Deck auf gleiche Weise gebaut.

      Wie davon die Form abgenommen wird, kann ich nicht genau sagen. Ich mache m,ich mal kundig.

      • avatar stefan sagt:

        …naja, nach den zwei Laminatschichten wirde der Rumpf von den Mallen abgenommen und erhält innen sicherlich auch noch Laminatschichten 😉

        • avatar digger.hamburg sagt:

          Ähem. Natürlich.

        • avatar Torsten sagt:

          Danke fur die Infos. Damit ist klar, ich werde kein Selbstbauer 🙂

          Vor denen habe ich echt Respekt.

          • avatar digger.hamburg sagt:

            Mehr Infos:

            – Mallengerüst ausrichten
            – Seiten Paneele / Topsides CNC gefräst und mit Laminat versehen
            – Complexe Gemoetrien / Canoe Body , geplankt mit konvex / konkaven 15mm 80Kg Schaumplanken / Danke DIAB!!
            – Longboarding / Schleifen
            – evtl. spachteln
            – 1 x 600 Gramm E.Glass 0 / 90 Grad
            – 1 x 600 Gramm E- Glass +/- 45
            – Epoxy / Vinylester abhänging vom Bauteil.

          • avatar Torsten sagt:

            Danke für die Infos. Echt super, so was mal live verfolgen zu können. Die Jungs dort scheinen ja ganz schön fix zu sein…

  5. avatar Christian1968 sagt:

    Ein mikrominikleiner Verbesserungsvorschlag wäre, die Kamera ein ganz kleines Stück nach unten zu verstellen, damit weniger Leuchtstoffröhren und mehr Bug zu sehen ist.

    Grandiose Idee, das mit der Kamera, danke dafür !!!

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Moin, das geht leider nicht.

      Und ab jetzt darf die Kamera auch nicht mehr verschoben werden, damit ich einen gesamten Timelapse Film draus machen kann.

      • avatar Christian1968 sagt:

        Moin Stephan,

        wenn die Kamera nicht verschoben werden kann, dann einfach das Boot verschieben 🙂

        Nee, alles klar, macht Sinn. Die Buben arbeiten ja sogar Samstags, das lässt hoffen, dass das mit Düsseldorf klappt.

      • avatar Stefan sagt:

        …na, jetzt haben sie die Kamera aber wohl doch verschoben. 😉

  6. avatar dubblebubble sagt:

    Sehr geile Sache und interessante Sache die Webcam *Daumen nach oben*

  7. avatar Ulrich Jäger sagt:

    EINFACH MAL WAS RICHTIG GUT FINDEN !

    STEFAN , DANKE FÜR DIESE GEILEN AUFNAHMEN.

    GÄNSEHAUTFEELING .

    und zur Diskussion …..

    SO WIE WENN WERDE GEGEN BAYERN GEWINNT .

Schreibe einen Kommentar zu Ulrich Jäger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 − sechs =