boot 2014: 24 Yacht-Premieren und viel Action

Hauptsache Hulls

Multihulls erleben zur Zeit einen Boom. Auf der boot Düsseldorf, die am Samstag beginnt, sind sie in allen Längen vertreten. Besonders auffällig ein schwarzer Sportkatamaran im ORACLE Outfit … 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

8 Kommentare zu „boot 2014: 24 Yacht-Premieren und viel Action“

  1. avatar Kristof sagt:

    Äh, Moment. Hobie Wave? Der da: http://www.hobiecat.com/sail/wave/ ? Bloß in schwarz? Das ist doch “yet another Plasticbomber” und sicher nicht ein Spin-Off des AC …

    Habe ich da was nicht verstanden?

  2. avatar Andreas Ju sagt:

    Jetzt echt mal: ich mag Hobie, aber der Wave ist wirklich eine totale Gurke. Auch wenn man sie schwarz anpinselt und Oracle draufschreibt. 110 kg für vier Meter Boot ist zum Beispiel ja nicht gerade hightech.

    Go, Kiwis, go. Wenn Oracle auf sowas setzt, wird es ein leichtes Frühstück. Warum geht Oracle eigentlich auf so einen Blödsinn ein? Der Marke hilft das nun echt nicht und Geld ist auch nicht LEs Problem.

    Da kann dann ja gleich mal ein Hersteller von Hollandrädern bei Pinarello nachfragen, ob die den Schriftzug nicht aufs Oberrohr anbringen dürfen.

  3. avatar LorenzB sagt:

    Ein attraktiver Racer also. Dann sind wir eben nicht die Zielgruppe 🙂

  4. avatar WB sagt:

    Blamabel, Blamabel ….

    Sorry, aber ich finde das ein ziemliches Armutszeugnis wenn hier von Autoren Pressetexte unreflelektiert übernommen werden und sie sich so ‚vor eine Karre spannen lassen’. Von einem SEGELREPORTER erwarte ich entsprechende Kompetenz um so einen Unsinn als solchen zu entlarven. Wenn die nicht ausreicht, bitte in Zukunft besser die Texte übernehmen und als Presssemitteilung kenntlich machen. So macht Ihr Euch lächerlich.

    Nix für ungut, schöne BOOT

  5. avatar Nadja Arp sagt:

    Hallo WB,
    gebe Dir Recht, im Artikel kommt es so rüber, als sei der Wave ein ganz neuer Kat, wobei es sich natürlich nur um eine Art „special edition“ handelt. Ist missverständlich formuliert, Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei − zwei =