Aeolos P30: Superleicht und superschnell

Das Schiff der Facebook-Community

Asso 99, L30, Farr 280. Für Silverrudder-Gewinner und Speed-Junkie Hans Genthe können Schiffe nicht schnell und sportlich genug sein. Er liebt die Herausforderung und den Wettkampf, egal ob auf Binnen- oder See-Regatten. Aus beruflichen Gründen frisch nach Dubai gezogen, begann er im Mai 2020, gelangweilt durch die Corona-Einschränkungen, einen Racer zu skizzieren. Den Entwurf stellte er auf Facebook, neugierig auf das Feedback seiner Freunde und Bekannten. Überrascht von der großen, überwiegend positiven Resonanz, machte er sich an die Feinarbeit, arbeitete das Schiff mit Unterstützung des 3D Designprogramms Rhino aus und erstellte eine Preis-Kalkulation. Aufgrund konkreter Anfragen gründete er schließlich eine Firma mit eigener Yachtmarke. Inzwischen geht das erste Schiff seiner Vollendung entgegen. Es trägt den Namen Aeolos P30.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Aeolos P30: Superleicht und superschnell“

  1. avatar kuehlwein@highlight-boats.de sagt:

    Kompliment, ein tolles Boot, mit artgerechtem Gewicht!
    Ich würde über den “nassen” Steven , der derzeit unsinnigerweise überall kopiert wird, nachdenken.
    In den paar Jahren kann man das nicht mehr sehen…

    Eine Dehler 30 ist einen Bleiente, mit billigen/ einfachen Materialen gebaut und in den Medien als super leicht gehypt.
    Alle rennen/rannten dem 2,3 Tonnen Teil hinterher….ohne die Augen aufzumachen, auch die Yacht.
    Der Innenausbau wurde mit 100 Kg angegeben, Super!!
    Das Boot ist zu schwer, da braucht man nicht mehr am Innenausbau rumrechnen.. der Bock wurde schon vorher geschossen

    Beste Grüsse
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 − 5 =