Boris Herrmann tauft im Heimathafen Hamburg: Wie man den Aberglauben besiegt

Karma-Punkte sammeln

Der Akt der Taufe von “Malizia – Seaexplorer” verläuft unglücklich. Man könnte sich Sorgen machen, oder aber Stärke daraus ziehen. Ein solches Segelfest hat Hamburg noch nicht erlebt.

Gedränge am Sandtorkai. © Borisherrmannracing

“Als Segler sind wir ein bisschen abergläubisch”, sagt Boris Herrmann in Hamburg. Er steht auf seinem blauschwarzgelben Schiff, spricht ins Mikrofon, die Elbphilharmonie im Hintergrund, Tausende jubeln ihm zu. Er bereitet den Akt vor. “Eine Schiffstaufe ist extrem wichtig, deswegen war es wichtig für mich dafür nach Hamburg zu kommen.“

Zwei Teammitglieder basteln an einer Vorrichtung, die eine obligatorische Champagnerflasche am Bug zerschellen lassen soll. Eine Gruppe Kids zieht von Land aus per Seil am Mechanismus. 150 Schulkinder sind die Taufpaten. Eine hübsche Idee.

Allein, es funktioniert nicht. Die Flasche erzeugt nur einen dumpfen Laut. Kein Splittern, kein Schäumen. Ein Raunen geht durch die Menge. NDR-Moderatorin Julia-Niharika Sen kommentiert tapfer weiter auf dem Vorschiff. Niemand mag aussprechen, dass der Vorfall als böses Omen gedeutet werden könnte.

Was für ein Quatsch. Wir leben im 21. Jahrhundert. Diese Yacht ist ein Wunderwerk der Technik. Jedes Detail durchdacht. Einige der besten Konstrukteure der Welt haben sich die Köpfe zerbrochen. Solch ein Sportgerät sollte über alten Seemannsriten stehen. Oder nicht?

Der Skipper will diesen Gedanken gar nicht erst aufkommen lassen. Vielmehr können nun tausende Zuschauer an den Ufern des Sandtorkais miterleben, wie Boris Herrmann in  kritischen Situationen wohl auch auf dem Wasser funktioniert.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Boris Herrmann tauft im Heimathafen Hamburg: Wie man den Aberglauben besiegt“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Lieber Carsten, ein sehr schöner Text!

    Der Malizia – Seaexplorer immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel und guten Wind in den Segeln. Dem Skipper wünsche tolle Erfolge auf der Regattabahn und uns allen, dass wir das Klimarace gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.