ClubSwan125: Mit der Onedesign-Superyacht auf Rekordfahrt – Gebogene Schwerter

"Schnellster Einrumpfer aller Zeiten"

Das ClubSwan-Prinzip als Einheitsklasse hat erstaunlich gut bei den 50-Fußern funktioniert. Nun will es Nautor auch auf die Giganten der Meere anwenden. Ein 125-Fußer hat die Werkshallen verlassen.

Ganz unbescheiden nennt Nautor Swan seinen neuen 125-Fußer “schnellste Einrumpfyacht aller Zeiten”. Aber die Abmessungen deuten tatsächlich darauf hin, dass der Schwan zum Rekordbrecher werden könnte. Wenn man die AC75 mal nicht als ehrliche Monohulls rechnet, dann gilt der 100-Fußer “Comanche” als schnellster, nachdem er 2015 den 24-Stunden-Rekord auf 620 Meilen gepuscht hat ein Jahr später den Transatlantikrekord brach (5 Tage, 14 Stunden) und 2017 die Sydney-Hobart Bestzeit.

Die erste ClubSwan 125. © Nautor’s Swan

Im Vergleich dazu sollte der neue Schwan moderner und schneller sein. Allerdings dürfte es kaum in der Absicht des neuen Eigners liegen, wie Comanche bei Rekordfahrten auf eine Crew von bis zu 22 Menschen angewiesen zu sein. Viel Knopfdruck-Hydraulik dürfte notwendig werden, um das neue Segel-Monster zu bändigen.

Die Dimension im Vergleich zum LKW. © Nautor’s Swan

Offenbar hofft aber die Werft, auch bei dieser Bootsgröße mehrere Eigner zu finden, die sich vielleicht miteinander messen wollen. So jedenfalls lautet das ClubSwan-Onedesign-Prinzip, das insbesondere bei der ClubSwan 50 zu einem großen Erfolg wurde. 27 Schiffe sind verkauft, seit die Klasse mit der Hilfe von Jochen Schümann 2016 aus der Taufe gehoben wurde.

Neigekiel mit gebogenem Foil, das durch den Rumpf auf den neuen Bug geschoben werden kann. Wie beim 80 Fußer soll es auch beim 125er sein. © Nautor Swan

Die kleinere ClubSwan 36 kommt langsamer in Fahrt, liefert aber viel Action und soll nun zwanzigmal verkauft worden sein. Dazu ist noch eine ClubSwan 80 in der Mache und nun eben die 125. Diese drei Modelle weisen als Gemeinsamkeit gebogene Schwerter auf, die jeweils in Lee vom Neigekiel für Auftrieb sorgen sollen. Besonders wohl wegen diesen Prinzips bezeichnet Nautor seinen Neubau im gewohnt überzogenen PR-Sprech als “fortschrittlichste und radikalste Maxi Yacht der Segelgeschichte”.

Dahinter steckt der erfolgreiche Yacht-Designer Juan Kouyoumdjian. Er sagt: “Als ich begann, zusammen mit Nautor’s Swan und dem Team des Eigners am Projekt der ClubSwan 125 zu arbeiten, war ich begeistert. Ein Rennsegelboot zu entwerfen, das in der Lage ist, eine Geschwindigkeit im Bereich von 15 Knoten am Wind zu erreichen und vor dem Wind immer schneller zu sein als die Windgeschwindigkeit, ist etwas Einzigartiges. Ich glaube wirklich, dass die ClubSwan 125 die Segelwelt aufmischen und einen Meilenstein in der gesamten Marineindustrie setzen wird.”

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + zwölf =