Coronalockerungen in den Niederlanden: Duschen und Toiletten öffnen ab 1. Juli

Rückkehr in die Normalität?

Auch in den Niederlanden kommt der Segelsport wieder in Schwung. Die Regierung verkündete neue Lockerungen für die Öffentlichkeit. Doch eine deutsche Regelung vereitelt den Deutschen den Segelgenuss.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Coronalockerungen in den Niederlanden: Duschen und Toiletten öffnen ab 1. Juli“

  1. avatar Frank sagt:

    Ganz toller Plan , die Toiletten in den Häfen geschlossen zu halten. Seit Wochen sind Menschen auf ihren Booten bei der Arbeit und auch schon auf Törn. Da es kaum funktionierende Fäkalienabsaugung gibt braucht man nicht viel Fantasie um sich auszumalen wo die Fäkalien bleiben. Das ist natürlich Wasser auf die Mühlen derjenigen, die eine Versieglung der Fäkalientanks planen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + fünf =