Rund Skagen: Dramatische Rettung der Grand Soleil 70 “Sinfonie Sylt”

Crew der Grand Soleil 70 "Sinfonie Sylt" abgeborgen

Die Grand Soleil 70 gehört dem erfahrenen Ehepaar Riehl aus Westerland. © stockmaritim/Hans Genthe Die “Sinfonie Sylt” beim Baltic Sprint Cup. © balticsprintcup

Bei dem Rennen Rund Skagen ist die Crew der Grand Soleil 70 “Sinfonie Sylt” abgeborgen worden. Um 11 Uhr am heutigen Dienstag meldete Jan Gallbach, Skipper der “Norddeutsche Vermögen Hamburg”, dass das Schiff der Konkurrenten etwa zehn Meilen westlich vom Ringköbing Fjord einen starken Wassereinbruch gemeldet habe. Die Mannschaft sei in die Rettungsinseln gestiegen und vom dänischen Rettungsdienst per Hubschrauber abgeborgen worden. Die Ursache des Wassereinbruchs ist derzeit unbekannt.

“Pötzlich hatten wir Wasser bis zu den Sofakissen” im Schiff berichtet der Skipper der “Sinfonie Sylt” Reinhold Riehl den Organisatoren der Pantaenius Nordseewoche. Man habe zunächst alle Seeventile abgetaucht und diese verschlossen vorgefunden, so Riel. Er vermutet einen Schaden an der Kielaufhängung. Die dänischen Rettungskräfte brachten schließlich per Hubschrauber eine Pumpe an Bord um das im Schiff ca. 1,5m hoch stehende Wasser abzupumpen.

Die Pumpe kam jedoch nicht gegen das einlaufende Wasser an, so dass die Crew dann das Boot verließ und per Hubschrauber abgeborgen wurde. Alle fünf Mitglieder befinden sich nun auf dem Flughafen im dänischen Esbjerg und sind unverletzt. Die Yacht wird von den dänischen Seerettern nach Hvide Sande geschleppt.

Das Schiff wird regelmäßig bei Regatten bewegt und ist deshalb eigentlich in einem hervorragenden Zustand © stockmaritim/Sebastian Höhn

Die “Sinfonie Sylt” war schon vor fünf Jahren mit einem Unglück in die Schlagzeilen geraten. Damals starb Mitsegler Erich Erichsen, als er bei einer Patenthalse von der Großschot erwischt und ins Cockpit geschleudert worden war. Er erlag schwersten Kopfverletzungen.

 
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *