Dame Award: Drehbare Fensterluke gewinnt Ausrüstungs-Oscar bei der METS

Most sexy Ausrüstung alive...

Verdiente Design Innovation des Jahres? Das sich drehende statt klappende Bullauge. © SCM

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Dame Award: Drehbare Fensterluke gewinnt Ausrüstungs-Oscar bei der METS“

  1. avatar Andreas sagt:

    Als ich das Bild sah, dachte ich sofort an Handschellen …

  2. avatar Wilfried sagt:

    Da wär als Innovation aber mehr drin gewesen. Wenn man die Innenflächen aufgerauht hätte wäre es eine prima Schraubzwinge geworden. Jedem Langfinger kann man darin mit einem kleine Dreh Finger und Arm einquetschen. Das Gelenk könnte man noch mit einem Elektromotor versehen und einen Regen und Gischtsensor einbauen. Farbfilter integrieren für die passende Atmosphäre. Möglichkeiten über Möglichkeiten aber was ist es – nur ein Bullauge

Schreibe einen Kommentar zu Wilfried Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.