Daysailer: Speedlounger 8500 – niederländische Aluyacht mit IMOCA-Optik

She's got the look

Mit steigender Popularität von Hochseeregatten wie der Vendée Globe wächst ihr Einfluss auf das Aussehen moderner Fahrtenyachten. Jüngstes Beispiel: Speedlounger 8500 aus Holland.

Ein neues Yacht-Design aus den Niederlanden sorgt mit einem besonderen Look für Aufsehen. Die Werft Alufleet aus Kortenhoef bei Loosdrecht stellt auf der boot in Düsseldorf (Halle 15, Stand 15E41) ihre Speedlounger 8500 vor und glaubt, laut Prospekt “entspanntes, schnelles Segeln neu zu definieren”. Die Linien erscheinen tatsächlich vergleichsweise radikal für eine Fahrtenyacht. Die Werft sagt, sie ziele mit ihrem Hingucker auf “eigenwillige Besitzer”. Ein Preis ist noch nicht veröffentlicht.

Speedlounger auf Facebook 

Die Aluyacht mit der auffälligen Vorschiffsform angelehnt an den Hugo Boss IMOCA. © Speedlounger

Alex Thomson, Hugo Boss

“Hugo Boss” mit dem angeschrägten Vorschiff. © Mark Lloyd

Innenansichten der Speedlounger 8500. © Speedlounger

 

Eckdaten der Speedlounger 8500

Länge über alles                        9,45 m               
Rumpflänge                               8,50 m               
Breite                                           3,08 m               
Tiefgang                                     1,12 m               
Höhe                                           12,45 m             
Gesamtgewicht (inkl. Ballast)     2150 kg
Blei Ballast                                500 kg
Segelfläche Standard              46 m^2            
Segelfläche Screecher               42 m^2             
CE-category                              C
Werft                                          Alufleet, The Netherlands
Design                                        FCY Design, The Netherlands

Spenden

4 Kommentare zu „Daysailer: Speedlounger 8500 – niederländische Aluyacht mit IMOCA-Optik“

  1. avatar Firstler sagt:

    IMOCA Design aber CE-Kategorie C. Was für eine Poserkiste 😀

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  2. avatar Lukas Abegg sagt:

    Das Wort “Speed” im Namen, ist ja fast eine Frechheit, bei einem Gewicht von über 2t, einem Balastanteil von unter 25% und einem Tiefgang von nur 1.12m.
    Auf was für Kursen will dieses Boot schnell segeln?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  3. avatar Herr Wunderlich sagt:

    Was für einen Sinn soll die Verwendung von Alu auf einem Binnenboot eigentlich haben? Mir fallen nur Nachteile ein (Schwer, teuer, aufwändig zu verarbeiten, Korrosion,…)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar zu Firstler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *