Decathlon: Rettungswesten-Rückruf – Leere Patrone

„Sicherheitsrisiko“

Decathlon hat ein „potentielles Sicherheitsrisiko“ für Träger eines Rettungswesten-Modells der Eigenmarke Tribord vermeldet – und deshalb einen Produktrückruf gestartet.

© DECATHLON

Das Problem: Bei einigen Rettungswesten des Modells LJ150N ist offenbar die CO2-Patrone leer. Die Westen würden sich im Ernstfall deshalb nicht aufblasen.

Decathlon spricht zwar von „sehr seltenen Fällen“, bittet aber „eindringlich darum, das Produkt nicht weiterzuverwenden und es anhand einer Anleitung zu prüfen.“ Das heißt: Kunden sollten vor der Weiterverwendung entsprechender Rettungswesten unbedingt nachsehen, ob ihre Patrone perforiert ist.

Nach Angaben des Unternehmens sind ausschließlich LJ150N-Rettungswesten betroffen, die zwischen dem 15. Februar 2021 und dem 10. März 2021 gekauft wurden. Festgestellt habe man das Problem im Rahmen von Sicherheits- und Qualitätskontrollen.

© DECATHLON

© DECATHLON

Betroffene können laut einer Mitteilung von Decathlon kostenlos eine neue Patrone, eine neue Rettungsweste oder aber eine Erstattung erhalten. Fragen soll unter anderem der Kundenservice beantworten (Tel.: +49 (0) 6202 97 81 300).

Produktname: Rettungsweste LJ150N 
Marke: Tribord
Produktreferenz: 8491769
Artikelnummer: 2524064

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 20 =