Der Kajakmaran-Mann Andreas Gabriel ist im Schwarzen Meer. Die letzten Fluss-km.

Pavel mit Hornbrille, Jakob ohne Gebiss

Erster Blickkontakt zum schwarzen Meer © A.Gabriel

Gestern Abend 17:30 Ortszeit dann ein wahrlich großer Moment. Donaukilometer 0 – Ankunft am Schwarzen Meer in St.Georghe. Ich kann noch gar nicht glauben, dass mehr als 4.000 Flusskilometer hinter mir liegen.

Heute ist Mittwoch, der 10.08.2011 St.Georghe am Schwarzen Meer und ich verstaue meine Ausrüstung in meinem Boot anders als sonst. Auf dem Meer rechne ich mit mehr Welle. Morgenfrüh geht es weiter, wenn der Wind mein Freund ist.

Bei Nils und Torge (Gabriel’s Söhne/Red.) möchte ich mich in aller Aufrichtigkeit dafür entschuldigen, dass ich so lange fort bin … und ich werde Euch etwas für Euer Leben geben und mitbringen, was ihr mit Geld niemals kaufen werdet können. Ich freue mich unfassbar, Euch wieder zu sehen.

SMS vom 13.08.11

Das Donau Delta - viele Wege führen auf das Schwarze Meer © A.Gabriel

Geilo! Entgegen aller Meinungen der einheimischen Fischer habe ich einen kleinen Kanal benutzt, um auf das Meer  zu kommen. 5 km Seerosen-Segeln – traumhaft! Dadurch konnte ich fast 100 km Umweg sparen.

SMS vm 14.08.11

Vorbereitungen für die See @ A.Gabriel

Heute 50 sm. Endlich wieder sm und nicht Fluss-km! 4-5 heute ablandig. Ihr könnt Euch vorstellen wie geil dat war. Gleich gibts Barbecue. Danke ans Universum und gute N8

Email von “Routing”-Sabrina aus Tönning (Gabriels Freundin) vom 17.08.11

Waschen, hier während des Segelns, kommt im Donau-Delta zu kurz © A.Gabriel

Andreas ist derzeit mittig zwischen dem Donaudelta und Istanbul, also Halbzeit Schwarzes Meer. Er lag gestern im Yachthafen von Balcik mit noch 18l Sprit und ein wenig Verpflegung. Wäsche und er seien dringend dran 🙂
Ich versorge ihn täglich mit Wetterinfos und Koordinaten für seine Häfen per SMS.

 

 

Zum Thema Andreas Gabriel:

“Sitze mit Tränen auf meinem Stuhl…”
“Kroatien ist ‘ne harte Nuss”
“Und ich mit der Karre mittendrin”
Das Geheimnis des Geschichtenerzählers

3. Teil SR-Interview “Frei von schlechten Gedanken”
2. Teil SR-Interview “Jetzt spinnt er total”
1. Teil SR-Interview “Ich wollte nur Äpfel und Zwiebeln”

Die erste Rückmeldung von unterwegs
Ausführliches Porträt und Bilderstrecke: Schnorrer, Spinner oder Spaßvogel

 

avatar

Andreas Gabriel

... ist Frohnatur, Geschichtenerzähler, Abenteurer und Maurer zugleich. Er brach von Tönning in NORDfriesland Ende April 2011 auf, um mit seinem Kajakmaran Europa zu umrunden. Über Kanäle, Rhein, Main, Donau, ins Schwarze Meer und dann über das Mittelmeer zurück. Alles ohne Geld. Andreas Gabriel erzählt wahre Geschichten, die er unterwegs erlebt, und seine Zuhörer freuen sich, dass er eigentlich ihren Traum lebt. Ihre Unterstützung kommt postwendend. Dass dieses spannende und intensive Reisen funktioniert, hat er schon in den ersten 2 Etappen bewiesen. In der dritten Etappe geht es von Laredo / Nordspanien nach Hause nach Tönning. Seine Webseite lautet www.der-mit-dem-wind-faehrt.de

3 Kommentare zu „Der Kajakmaran-Mann Andreas Gabriel ist im Schwarzen Meer. Die letzten Fluss-km.“

  1. avatar matti sagt:

    Andreas, halt die Ohren steif! Glück auf und weiter so!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  2. avatar fastnetwinner sagt:

    Bitte unbedingt Buch schreiben. Ich kaufe hiermit 3!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar Ingo T. sagt:

    GO TACHENTI GO!

    Habe gerade auf Deiner HP den Türkei-Bericht gelesen. Hört sich so an, als ob solche Momente die vielen Entbehrungen absolut aufwiegt. Man wird ja manchmal ein wenig neidisch….. Grüße aus dem Büro. Meinen Hemdkragen hab ich mal schön locker gemacht und kann Deine Freiheit jetzt auch spüren….

    Grüße und alles Gute!

    Ingo T.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *