Berühmteste Segelschule der Welt: Les Glénans im Porträt

Schule des Lebens

Die französische Segelschule ‚Les Glénans‘ wurde von ehemaligen Widerstandskämpfern der Résistance gegründet, die einen Weg zurück ins Leben suchten. Viele erfolgreiche Profi-Hochseesegler lernten hier das Segeln, darunter Stars wie Isabelle, Joschke, Franck Cammas, Francis Joyon oder Vincent Riou. Ein Porträt der vielleicht berühmtesten Segelschule der Welt.

Mit Pfeife und Südwester: Segelausbildung im Jahr 1958.

Als sich im Sommer 1947 über Hundert junge Menschen auf den Glénan-Inseln vor der bretonischen Küste treffen, ahnen sie nicht, dass sie damit den Grundstein für die bis heute größte französische Segelschule Les Glénans legen. Der Ausflug auf den kargen Archipel ist nur ein Angebot von vielen, die Philippe Viannay und seine Frau Hélène sich ausgedacht haben, um jungen, zum Teil traumatisierten ehemaligen Widerstandskämpfern einen Weg zurück ins Leben in Frieden zu ermöglichen.

Die Viannays sind damals erst 30 Jahre alt, aber gegenüber vielen anderen schon alte Hasen. 1941 gründen sie als Studenten in Paris die Untergrundzeitung Défense de la France (Verteidigung Frankreichs) mit. Diese Zeitung wird mit einer Auflage von 450.000 Stück im Januar 1944 zur am weitesten verbreiteten Publikation in der Widerstandsbewegung gegen die Besatzung. Der Preis des Erfolgs: Die Nazis nehmen viele ihrer Unterstützer gefangen und deportieren sie in Konzentrationslager.

Die Inselgruppe Les Glénan, die der Segelschule ihren Namen gab, besteht aus neun Inseln. Foto: Jaclou DL

Die Viannays mühen sich, ihren Mitkämpfern nach der Befreiung Frankreichs eine Perspektive zu bieten, die auch im Frieden Bestand hat. Noch im November 1944 gründen sie mit anderen Redakteuren

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.