Digger’s Blog: Ärger- statt Navi-Ecke für den erfahrenen Choleriker

"Ich muss als Gefühlsfender herhalten"

Ärgern kann man sich beim Segeln genug. Digger im Regen auf seiner Varianta 18. © Digger Hamburg

Ärgern kann man sich beim Segeln genug. Digger im Regen auf seiner Varianta 18. © Digger Hamburg

Auf Segelbooten, auch gern ,Schiffe‘ genannt, gibt es ja oft die berühmte Navi-Ecke. Das ist ein Tisch auf dem man die ,Kartenarbeit‘ verrichtet und so etwas wie das Heiligtum des Skippers. Mausi darf nicht dran sitzen und den Tisch auch bitte niemals als Kochablage benutzen. Denn morgen geht es von Marstal nach Ærøskøbing, da muss die Navi- Ecke vorbereitet sein.

Ich habe keine Navi-Ecke. Auf meiner Varianta 18 gibt es eigentlich gar keine richtige Ecke. Karten liegen im Cockpit, Zirkel ist irgendwo tief in den Kisten versteckt. Kartenarbeit verrichtet mein wasserdicht eingepacktes iPad mit Navionics Plottersoftware. In meinen Ecken liegt immer alles voll. Mal ein Fender, mal ne Dose Erbsensuppe, mal ein MacBook, und immer mal wieder ein Hund.

Die Digger Navi-Ecke. iPad im Niedergang. © Digger Hamburg

Die Digger Navi-Ecke. iPad im Niedergang. © Digger Hamburg

Darüber ärgern sich viele. Überhaupt wird sich gern geärgert. Das fängt im Hafen an, wenn man später kommt und die Heckleine des Stegnachbarn mit seinem Palstek überbelegt. Gerne ist der Kollege ein Meilenfresser, der morgen spätestens um 5 los will, weil Lyø immerhin 12 Seemeilen entfernt ist und ab 14 Uhr die besten Plätze weg sind. Dann fängt das Ärgern an. Er muss ja erst noch meine Heckleine wegnehmen, bevor man ablegen kann. Mist.

Der nächste Ärger wartet am Grillplatz. Alles belegt. Kein Platz, um den Cobb Grill auf irgendeinen der guten Plätze zu stellen. Zu allem Überfluss bin ich nicht rechtzeitig zum Sonnenuntergang und zum Adenauer-Einrollen zurück. Im schlimmsten Falle vergesse ich das sogar noch völlig, weil wir unter dem Einfluss erheblicher Mengen Kaltgetränke zu lange feiern. Unmöglich!

"Darüber ärgern sich viele". Zeit für eine echte "Ärger-Ecke"? © Digger Hamburg

“Darüber ärgern sich viele”. Zeit für eine echte “Ärger-Ecke”? © Digger Hamburg

Ich nehme das nicht so ernst. Oft weiss ich, dass ich als Gefühlsfender herhalten muss – immer auf die Kleinen. Denn sicher ärgern sich die Skipper-Kollegen schon den ganzen Tag. Weil unterwegs jemand die Kollisionsverhütungsregeln anders ausgelegt hat, ein Fischerboot zu schnell und zu nah vorbei fuhr oder die Schnellfähre im falschen Moment kommen musste. Die Duschen im Hafen zuvor fielen unter die Kategorie „Abzocke“ und beim Anlegen gab’s wie immer Stress mit Mausi auf dem Vorschiff. Sowas staut sich auf – sowas muss raus.

Um das Zusammenleben der Segler untereinander zu erleichtern, hatte ich eine Idee, die den Boots.. ähh.. Schiffbau revolutionieren kann: die Ärger-Ecke. Gegenüber der Navi- Ecke eine schalldichte Zelle, in die man sich reinstellt (Stehhöhe!) und sich ärgert.

Sie darf nicht zu komfortabel sein und die Spaltmaße der Kabine sollten möglichst unterschiedlich aufallen. So kann man sich während der Ärgerarbeit noch mehr ärgern, weil die Werft auch nur Mist macht.

Proviant sollte es in der Ärger-Ecke auch geben, damit sich der erfahrene Choleriker ungestört stundenlang dem Wutschnauben hingeben kann. Ist der gröbste Ärger abgeklungen, geht es wieder lächelnd an Deck, wo Mausi bereits mit einem dampfenden Gyrosauflauf (1 KG Gyrosfleisch, 1 Becher Sahne, 1 Flasche Cocktailsauce. Mit Käse überbacken) und einer Flasche ,Prossetschio‘ wartet. Das Leben ist schön.

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
https://yachtservice-sb.com

25 Kommentare zu „Digger’s Blog: Ärger- statt Navi-Ecke für den erfahrenen Choleriker“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Paß auf, dass Du nicht in die Ecke: “Alle sind doofe Spießer, ich bin der einzige, der cool ist und weiß wie’s geht”-Ecke rutscht! 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 38 Daumen runter 15

    • Wie es geht, weiß ich auch nicht. Aber geh mal auf die Hanseboot. Da wirst Du sehen: so kann es irgendwie nicht gehen. Gruß aus der leeren Halle A1

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 8

      • avatar Andreas Ju sagt:

        War gestern da. Ein echtes Trauerspiel. Alles irgendwie lieblos und verloren zusammengestellt ohne erkennbares Konzept. Sehr schön und bezeichnend fand ich, dass die Bavarias in der Hallen mit den Motorbooten stehen.

        Passend dann wohl auch der Stand von Volvo und irgendwo zwischendrin ein Porsche Panamera und ein Wohnmobil.

        Und die Aussteller sagen: In Düsseldorf spielt inzwischen die Musik. In DÜSSELDORF! Im Mekka der Segler, da wo der Rhein fließt.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 0

    • avatar Digger sagt:

      Ich habe bei deinem Kommentar übrigens auf Like gedrückt. 😉

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  2. avatar SR-Fan sagt:

    Hm – mein erster Gedankengang war auch eher “getroffene Hunde …” 😉 Ich hab das Gefühl, da fühlt sich jemand missverstanden. Bin aber nicht sicher, ob solche Artikel hier der richtige Weg sind.

    VG

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 7

  3. Ich mach doch nur Spass. Segeln ist viel zu schön, um es zu ernst zu nehmen. Früher nannte man sowas mal Satire.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 0

    • avatar SR-Fan sagt:

      Natürlich ist er Satire – die Frage ist nur, warum schreibst Du Ihn gerade jetzt 😉
      Auf der anderen Seite bei den vielen Stehklos, ließe sich problemlos solch einen Raum einrichten. Wenn man ihn dann noch entsprechend schalldicht polstert, dann fällt der Skipper in der nächsten Welle auch nicht um ….

      VG

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 0 Daumen runter 8

      • avatar TBC sagt:

        Warum gerade jetzt? Die ganze Saison segelt man so vor sich hin und nimmt die “erfahrenen Choleriker” mit so viel Humor wie es nur eben geht. Aber am Ende der Saison setzt man sich halt mal hin und sinniert über die Jungs… und braucht selber mal ein Ventil um die ganzen “lustigen” Erlebnisse verarbeiten zu können. Manche machen das mangels Plattform zu Hause bei Nichtseglern, die ehh meistens nicht wissen, worum es geht, Digger nutzt halt SR (und bewirkt vllt. sogar noch etwas dabei).

        Ich sag nur: Daumen hoch.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 2

      • avatar Klaus sagt:

        In anderen Zusammenhängen nennt man das Gummizelle. Vielleicht bekommt man ja bald als Extra werftseitig die Nasszelle (genannt Bad) mit Motordämmmatten innen ausgekleidet.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

      • avatar Digger sagt:

        Warum nicht jetzt? Hätte der Artikel dir im Mai besser gefallen?

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

  4. avatar Andreas Ju sagt:

    Cobbs sind ein schönes Sinnbild für die “Szene”, die sich bestens zur Landbesetzung eignen: Ab 15.00 Uhr, gleich nach dem Anlegen und noch vor demVerlegen von Landstrom schnell den Cobb auf einen freien Tisch des Grillplatzes stellen, ein Stapelchen PLastikteller dazu – fertig ist der Claim. Der wird dann ab 18.00 Uhr so langsam besiedelt und das Feuerchen angemacht.

    Und in den Herbstferien auf Malle legen die gleichen Typen vermutlich morgens vor dem Frühstück wieder die Badehandtücher auf die Strandliegen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 0

    • avatar armchairadmiral sagt:

      Ha! Wenn Euch die Grilltischbesetzer und Seemannschaftkenner so auf die Nerven gehen:
      ANKERN!!!
      Ansonsten: Toleranz und Gelassenheit und mit manchem Grantler mal ins Gespräch kommen. Kann sogar interessant sein…

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 3

      • avatar Andreas Ju sagt:

        Gute Idee, Admiral: Ich werde mich beim nächsten Mal einfach mal an einen per einsamem Cobb besetzten Grilltisch setzen mit meinen Lütten und ein nettes Gespräch mit den Seeleuten führen, wenn die später mit hochrotem Kopf anrauschen. Wird bestimmt ein netter (“interessanter”) Abend!

        Ankern fällt mit 20 Fuß, 2 Kindern und fehlendem Strom, Wasser, Beiboot oder WC leider i.d.R. aus.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

  5. avatar Stefan sagt:

    Wird hier jetzt im Kollektiv auf die Sinnleere von Foren à la Sailinganarchy hingearbeitet?
    Das fände ich schade.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 4

  6. avatar CDR sagt:

    Mal wieder super Beitrag Digger.
    Die gucken mich hier alle so komisch an – mein scheinbar grundloses lautes Lachen irritiert den Rest der S- Bahn-Berufsverkehr “Crew” wohl 🙂
    Ob die sich ärgern?
    Nur eine Kleinigkeit, zwar kein Ärger-niss, aber es wäre nett: Deine obendrüber gelegte Heckleine steht am anderen Morgen wegen des Winddrehers und gesunkenen Wasserstandes voll unter Zeng, Du bist grade fein duschen und ich als alter Sack und einhand kriege meine Leine nur mit argem Krampf vom Dalben.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    • avatar Digger sagt:

      .. dann bleib doch im Hafen. 😉

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 6

      • avatar CDR sagt:

        Ne, dazu ist der Urlaub zu kurz. Außerdem muß ich früh nach Lyo – Du weißt schon, Grillplatz sichern!

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

    • avatar Peter sagt:

      verstehe diese Heckleinen-Aufregung nicht.

      1.) Solange eine Leine mit Palstek drübergelegt ist (welcher sich nicht zuzieht), kann man seinen eigenen Palstek doch normalerweise Locker durch das Auge durch und über den Dalben ziehen.

      2.) Wenn man selbst einen Palstek gebunden hat, kann man ihn sonst auch normalerweise einfach öffnen.

      Beides funktioniert natürlich nicht, wenn man ein Ablegemanöver mit 3,5kn Rückwärtsfahrt aus der Box macht und die Leinen im Cowboystyle vom Dalben wedeln will.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

      • avatar CDR sagt:

        Du hast völlig recht, mit 3,5 knts achteraus klappt das nicht – das ist viel zu langsam 🙂

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  7. avatar Hans sagt:

    Netter Beitrag. Nur das mit der Heckleine verstehe ich nicht. Ist doch normal die oben drüber zu legen. Beim Festmachen habe ich nur selten Zeit die auch noch unter der anderen Leine durchzuziehen. Das Ablegen ist doch kein Problem wenn das Auge gross genug ist.
    Ich habe noch nie erlebt ds sich da jemand drüber aufgeregt hat.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  8. avatar nixxe sagt:

    Oh! Ich hab auch gar keine Naviecke. Ich lege mir die Karten in der Pantry und das die Wetterbox ist mein Kaffeesatz. Cholera…. Choleri…. Aufregerecke – das nachgeschleppte Dinghy.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  9. avatar WB sagt:

    Hey Digger, mal wieder was mitten aus dem richtigen Leben. Es wäre so lustig, wenn nicht vieles der traurigen Realität entsprechen würde. Ich denke leere Messehallen in Hamburg und das allgemein sinkende Interesse am Segelsport hat durchaus was mit dem pseudo-maritimen Schwachsinn zu tun, der in unserem Hobby allgegenwärtig ist. Es bleibt zu hoffen, dass die Vertreter dieses Schwachsinns den Sport nicht mit ins Grab nehmen. Eine Persiflage auf diese absolut unzeitgemäßen Verhältnisse hilft vielleicht sowas wie eine Gegenströmung zu schaffen. Der Habitus im Segelsport kommt mir häufig so zeitgemäß vor wie eine Burschenschaft an der Uni.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  10. avatar Kluchschieter sagt:

    Ohne jetzt die ganzen Kommentare durchzuackern…: Was für eine Cocktailsauce nimmst du?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *