Dumm gelaufen: Mal eben schnell das Schiff aus dem Wasser holen

Wenn man die Krangebühren sparen will

Dieser Slip-Versuch mag von Anfang an nicht bestens durchdacht gewesen sein. Man wollte sich den teuren Kranvorgang sparen. Am Ende liegt das Schiff auf der Rampe.

Wenn das Kranen 420 Dollar kosten soll wie im Yachthafen Dana Landing in San Diego, mag man über Alternativen nachdenken, wie das Schiff aus dem Wasser zu bekommen ist. Da erscheinen 29 Dollar für die Miete eines Lieferwagens deutlich attraktiver.

Aber erfolgreich ist das Bemühen nicht. Als das Schiff endlich auf dem Trailer sitzt, drehen die Reifen des Vans durch. Wie es dazu kommt, dass die Yacht schließlich vom Hänger kippt, wird nicht dokumentiert. Die einbrechende Dunkelheit sorgt für das endgültige Scheitern des Projekts. Die Lösung des Problems dürfte nun teurer werden als zuvor gedacht.

Am Ende liegt das Schiff auf der Slipbahn. © Dana Landing Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × drei =