Entsorgung auf der Müllhalde: Wenn die Yacht zum Abwracker muss

Tod einer Segelyacht

Es ist ja allgemein bekannt, dass Yachten eine Seele haben. Hoffentlich ist sie bei diesem Abwrack-Vorgang der “Sommerwind” rechtzeitig aus der Backskiste entfleucht.

Ein SR-Leser hat uns das Video geschickt. Er hatte den Auftrag, das Schiff für dessen Eigner zu entsorgen. Dafür musste er den Kiel vom Rumpf flexen, dann greift die Kralle des Abwrackers zu.

Was für fiese Geräusche, wenn sich das Metall in den Kunststoff bohrt. Wenn der Kran die Schale in die Luft hebt, auf den Boden fallen lässt, Teile aus der Bordwand reißt, sich zur Faust schließt, auf das Deckshaus hämmert, wieder zupackt, Spanten, Wrangen und Stringer zerquetscht. Am Ende bleibt nur ein Haufen Müll. Starker Tobak…

3 Kommentare zu „Entsorgung auf der Müllhalde: Wenn die Yacht zum Abwracker muss“

  1. avatar Steffen Pöhlmann sagt:

    … ein echter Leckerbissen für die Lustmolche unter den Holzboot-Fetischisten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Gudrun Schmied sagt:

    Habe meiner ecume (1972)dieses Schicksal erspart und sie per ebay weiterverkauft.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. Saubere Aktion im Vergleich zu den Flexarbeiten. Wenn das jetzt auch so in die “thermische Verwertung” gehen kann, dann wäre das ein gangbarer Weg.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *