Entsorgung: Eine Yacht passt den Behörden nicht und wird abgewrackt – oder war’s anders?

Beschlagnahmt und geschreddert

Stellvertreterbild – so ungefähr könnte die Miss Fizz angespült worden sein © kordula vahle/Pixabay

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Entsorgung: Eine Yacht passt den Behörden nicht und wird abgewrackt – oder war’s anders?“

  1. avatar cr.102 sagt:

    Die Übersetzung „Eyesore“ (etwa: Blickfang , auch Augenweide) sollte nochmal geprüft werden, da eher das genaue Gegenteil gemeint ist. Aber ansonsten: tolle Seite, die ich gerne und regelmäßig besuche. Schönes Themenauswahl. Bitte weiter so!

  2. avatar miku sagt:

    Stimmt, eyesore wird in erster Linie mit “Schandfleck” übersetzt. Ich dachte zunächst, “Augenweide” sei ironisch gemeint von der Behörde… hab’s korrigiert 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.