Feuer an Bord: 50 Fuß Charteryacht vom Blitz getroffen und gesunken

Seglers Alptraum

Eine Charteryacht mit neun britischen Seglern an Bord ist bis zur Wasserlinie ausgebrannt und schließlich gesunken. Grund soll ein Blitzschlag gewesen sein.

Blitz, Feuer, Yacht

Feuer auf der 50 Fuß Bénéteau vor Thailand.

Vor der Nordostküste von Phuket in Thailand hat die Crew der 50 Fuß Beneteau “Emmjay” den Alptraum vieler Segler erlebt. Das Schiff ist in Brand geraten und später gesunken. Der Skipper gab an, dass die Yacht von einem Blitz getroffen worden ist. Die neunköpfige Chartercrew wurde von einem zufällig in der Nähe fahrenden Fischerboot aufgenommen. Polizeiliche Ermittlungen zur Bestätigung der Brandursache laufen.

Blitz, Feuer, Yacht

Die Yacht brennt völlig aus.

Das 15 Meter lange Charterboot soll vor der Küste von Phuket in einen tropischen Sturm geraten sein. Der Blitz schlug ein, als sich die vier Ehepaare und eine weitere Frau aus Schottland unter Deck befanden, um sich vor dem heftigen Regen zu schützen. Aber niemand wurde verletzt. Die Ü-60-Segler kamen mit dem Schrecken davon.

Blitz, Feuer, Yacht

Schließlich versinkt das brennende Schiff.

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *