Flautentechnik: Wie man einen Cruiser beschleunigt – oder auch nicht

Bewegungsdrang

Wenn Youngster bei Flaute auf einer Yacht festsitzen, ergeben sie sich nicht einfach in ihr Schicksal. Diese jungen Italiener versuchen umzusetzen, was sie auf ihren 420ern gelernt haben.

(Direkter FB-Link)

Es sieht aus wie ein Wettlauf auf der Yacht. Wie das Ausleben eines natürlichen Bewegungsdranges. Dabei versuchen die Kids, ihr Schiff zu beschleunigen, um schneller zu werden. Schließlich befinden sie sich im Rennen. Bei der Grimaldi Trophy vor San Remo glänzt der Wind allerdings durch Abwesenheit.

Während die erwachsenen Bootsführer ihr Schicksal geduldig ertragen – und unter Deck  Risotto kochen – gibt die junge Crew nicht auf. Sie versucht, durch Gewichtsverlagerung eine Pumpbewegung zu generieren.

Was sie im Sinn haben, erschließt sich nicht auf den ersten Blick. Zum Ende des Videos wird es aber klar. Die Bewegungen eines 420ers werden gezeigt, der sich auch gänzlich ohne Luftbewegung vorwärtsbewegt, allein durch explosive Körpergewichtverlagerung. Dafür ist der Cruiser allerdings zu schwer und träge. Ein großer Spaß ist es trotzdem.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.