Fundstück: Delfin Schnappschuss mit Figaro Sieger Armel Le Cléac’h

Flipper zu Besuch

Schnappschuss. Figaro-Sieger Armel Le Cléac’h überfährt fast einen Streifen-Delfin. © Courcoux-Marmara/Le Figaro

Delfine sind etwas Nettes. Man mag diese Tiere mit dem vermeintlichen breiten Grinsen im Gesicht. Sie sind Sympathie-Träger. Und das nicht erst seit Flipper böse Haie erledigte, wenn Bud und Sandy ihn mit der Unterwasser-Tröte riefen. Segler fühlen sich ihnen besonders nahe, weil sie vermeintlich die Nähe zu Yachten suchen.

Aber das große Hallo, das eine Tümmler-Sichtung an Bord auslösg, hat auch damit zu tun, dass sich sonst wenig aus der Unterwasser-Welt an der Oberfläche zeigt. Wenn sich die eleganten Gleiter sogar einmal die Bugwelle der eigenen Yacht zum Springen ausgesucht haben, bleibt das Positiv-Gefühl lange erhalten.

Beim Ostsee-Urlaub freut man sich über Schweinswale, wenn sie nur ihre Flosse zeigen. Die sind im Vergleich zu dem Streifen-Delfin, der vor dem Bug von Figaro Sieger Armel Le Cléac’h auftaucht, zwar Bewegungs-Legastheniker – die Kunststück-Fähigkeit, die sie zum Beispiel im Aquarium von Grena zeigen, ist sehr limitiert – aber wir haben sie trotzdem lieb.

Carsten Kemmling

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *